3. Liga

Rilke steht vor seinem Debüt

Rostock: Neuzugang verbessert die Personalsituation

Rilke steht vor seinem Debüt

Emil Rilke

Ist gegen die Stuttgarter Kickers sogar eine Option für die Startelf: Rostocks Neuzugang Emil Rilke. imago

Bis zu 1.200 Rostocker Fans werden in Stuttgart erwartet. Ob die Partie überhaupt stattfinden wird, ist noch unsicher. In Süddeutschland werden zum Wochenende starke Schneefälle erwartet. Im Gazi-Stadion an der Waldau musste bereits die Partie des 15. Spieltages Ende Oktober aufgrund von massiven Schneefällen abgesagt werden.

Eine etwaige Spielabsage spielt aber in den Gedanken von Hansa-Coach Fascher keine Rolle: "Wir wollen immer spielen, das gilt auch für das Spiel in Stuttgart. Wir müssen vorbereitet sein, das gilt vor allem für die Ausrüstung. Die Jungs müssen die richtigen Schuhe einpacken. Aber ich gehe stark davon aus, dass alle das machen, es sind ja schließlich alles Profis. Aber mehr können wir nicht machen, trainieren kann man so etwas ja nicht", so der 44-Jährige auf der Vereinswebsite.

3. Liga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
VfL Osnabrück
41
2
Preußen Münster
39
3
Karlsruher SC
37
Trainersteckbrief Fascher

Fascher Marc

Spielersteckbrief L. Haas

Haas Leonhard

Spielersteckbrief Lartey

Lartey Mohammed

Spielersteckbrief Rilke

Rilke Emil

Spielersteckbrief Jordanov

Jordanov Edisson

Spielersteckbrief Leemans

Leemans Ken

Hansa Rostock - Die letzten Spiele
Großaspach (A)
0
:
1
Haching (H)
1
:
1

Neben den beiden langzeitverletzten Edisson Jordanov (Kreuzbandriss) und Mohammed Lartey (Schambeinentzündung) sorgen Ken Leemans (Rot-Sperre) und Leonhard Haas (Gelb-Sperre) im Mittelfeld für eine angespannte Personalsituation. Eine Option dürfte jedoch Mittelfeldspieler Emil Rilke sein. Die Spielgenehmigung des Neuzugangs ist eingetroffen und der Tscheche "wird definitiv im Kader dabei sein. Körperlich ist er so weit, dass er 45 bis 60 Minuten spielen kann. Ich weiß aber noch nicht, ob ich ihn von Anfang an einsetzen werde, da warte ich die letzte Trainingseinheit ab", so der Hansa-Trainer. Fascher baut auf Rilkes "Schnelligkeit und sein gutes "Eins gegen Eins"-Verhalten, damit kann er uns weiterhelfen".

Start in die Rückrunde - Spannung oben wie unten