2. Bundesliga

Knie-OP: Luthe fällt vier Wochen aus

Bochum: Stammkeeper erlitt Meniskusverletzung

Knie-OP: Luthe fällt vier Wochen aus

Vorerst im Krankenstand: Bochums Stammtorwart Andreas Luthe.

Vorerst im Krankenstand: Bochums Stammtorwart Andreas Luthe. imago

Luthe, der seit 2001 beim VfL spielt, hatte sich erst am elften Spieltag beim 1:6 in Aue in der Anfangsphase der Partie eine Risswunde am Schienbein zugezogen und war ausgewechselt worden. Philipp Heerwagen rückte zwischen die Pfosten, der ihn auch beim 2:2 gegen Cottbus und gestern beim 1:1 in St. Pauli vertrat.

Nachdem bei Luthe die Risswunde verheilt war, traten die Knieprobleme auf, die nun eine Operation erforderlich machen.

Mit einem kicker-Notenschnitt von 2,90 ist Luthe derzeit bester Spieler im VfL-Kader. Heerwagen kommt an diesen Schnitt bei weitem nicht heran. Sowohl in Aue als auch am Millerntor wusste er nicht zu überzeugen (beide Male Note 5), gegen Cottbus bekam er die 4. Der VfL belegt nach schwachem Saisonstart und der Entlassung von Trainer Andreas Bergmann nach der Schlappe in Aue derzeit mit zwei Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone Rang 14 im Bundesliga-Unterhaus. Unter Bergmann-Nachfolger Karsten Neitzel sind die Westfalen in drei Pflichtspielen (Pokalsieg in Havelse, zwei Unentschieden in der Liga) noch ungeschlagen.