Schalke: Hildebrand ist heiß aufs Comeback

Mit Demut ins Derby

Lewis Holtby

Bescheiden: Lewis Holtby & Co. sind sich ihrer Außenseiterrolle im Revierderby bewusst. picture alliance

"Wir sind stark genug, 'die anderen' schlagen zu können": Das kündigte Lewis Holtby vor knapp einem Jahr im kicker vollmundig an , um dann wenige Tage später gemeinsam mit dem Rest der Schalker "Schülermannschaft" (Trainer Huub Stevens) beim BVB sang- und klanglos unterzugehen. Der 26. November 2011 hat Spuren hinterlassen bei S04.

Die neue Derbywoche, die den Showdown in Dortmund am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) bereithält, steht denn auch erst einmal im Zeichen der Demut: "Wir hoffen, zeigen zu können, dass der Unterschied kleiner geworden ist", sagt Stevens bescheiden, Sportvorstand Horst Heldt erinnert an Dortmunds Meistertitel und den guten Champions-League-Start: "Das beschreibt die Ausgangssituation treffend."

Was zudem gegen Schalke spricht: die Bilanz gegen die Liga-Größen. Der letzte Punktgewinn gegen den BVB gelang am 4. Februar 2011 (0:0 auswärts), der letzte Sieg gegen den FC Bayern am 2. März 2011 (1:0 im DFB-Pokal), jeweils noch unter Ex-Trainer Felix Magath. Beim ernüchternden 0:2 gegen die Münchner vor wenigen Wochen stellte sich einmal mehr die Frage: Fehlt die Klasse - oder die Courage?

Die Frage der Woche

Endlich mal "mit der Intensität und dem Mut zu Werke gehen wie gegen Wolfsburg" - das wünscht sich nicht nur Heldt. Denn natürlich kennen sie auch auf Schalke die Tabelle, die besagt: Bei einem Derbysieg hätte Königsblau Schwarz-Gelb bereits auf fünf Punkte distanziert. Ex-Borusse Christoph Metzelder meint: "In Dortmund kann uns schon auch mal ein Big Point gelingen."

Draxler und Papadopoulos fraglich, Hildebrand ist bereit

Zumal der BVB bekanntlich Verletzungssorgen hegt - vor denen allerdings auch Schalke nicht gefeit ist: Julian Draxler (Unterarmbruch) und Kyriakos Papadopoulos (Windpocken) drohen für Samstag auszufallen. Dafür ist Keeper Timo Hildebrand nach rund sechswöchiger Verletzungspause heiß aufs Comeback, er will Lars Unnerstall wieder auf die Bank verdrängen. Beim 5:1-Sieg des Regionalliga-Teams beim VfB Hüls überzeugte Hildebrand mit tollen Reflexen, im Training gibt er lautstark den Ton an. "Ich bin bereit", sagt er. Ist es Schalke diesmal auch?