2. Bundesliga

Paukenschlag! Kampl geht - Aydemir kommt

Aalen: Überraschender Wechsel

Paukenschlag! Kampl geht - Aydemir kommt

Kevin Kampl

Auf solche Posen muss Aalen zukünftig verzichten: Kevin Kampl wecheslt zu RB Salzburg. imago

"Kevin ist mit dem Wunsch auf uns zugekommen, die Chance in Salzburg unbedingt wahrnehmen zu wollen. Obwohl es sportlich für uns ein großer Verlust ist und wir ihn gerne in Aalen gehalten hätten, mussten wir dem Wechsel aufgrund vertraglicher Bestimmungen zustimmen. Auch wenn Kevin nur kurze Zeit beim VfR Aalen war, bedanken wir uns recht herzlich für seine gezeigten Leistungen und wünschen ihm für seine sportliche Zukunft alles Gute,", äußerte sich VfR-Sportdirektor Markus Schupp.

Drei-Millionen-Klausel

Kevin Kampl wechselte erst vor wenigen Monaten vom VfL Osnabrück nach Aalen. In den ersten Spielen der noch jungen Saison überzeugte er mit hervorragender Technik, hohem Tempo und Zielstrebigkeit zum Tor. In drei Partien der Zweiten Liga gelangen ihm zwei Tore, im DFB-Pokal lieferte er einen Assist. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten die beteiligten Parteien Stillschweigen. Aber der 21-Jährige soll eine Ausstiegsklausel mit einer festgeschriebenen Ablösesumme von drei Millionen Euro gehabt haben.

Der VfR reagierte umgehend und verpflichtete wenige Stunden vor dem Ende der Sommer-Transferperiode Selim Aydemir als Ersatz. Der 21-Jährige kommt vom Drittligisten Chemnitzer FC und unterschrieb in Aalen einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2014.

"Mit Selim Aydemir gewinnen wir einen jungen und entwicklungsfähigen Mittelfeldspieler für unsere Mannschaft, der offensiv vielseitig einsetzbar ist," kommentierte Sportdirektor Markus Schupp die Verpflichtung.

Der 21-jährige und 1,78 Meter große Deutsch-Türke wechselte im Juli 2011 vom Halleschen FC nach Chemnitz und bestritt für den FC 33 Partien. Dabei erzielte er drei Treffer.