Serbien: Nach einem Nachbarschaftsstreit

Kuwaits Nationalcoach Tufegdzic angeschossen

Goran Tufegdzic

Kuwaits Nationaltrainer Goran Tufegdzic wurde in seiner serbischen Heimat bei einem Streit angeschossen. Getty Images

In seiner Heimatstadt Pozarevac kam es aus bisher noch nicht genau geklärten Ursachen zu einem Streit unter Nachbarn. Im Verlauf der Auseinandersetzungen soll laut serbischen Medienberichten ein 86 Jahre alter Anwohner Tufegdzic in den Brustkorb geschossen haben.

Als Grund wird von der Zeitung Blic angeführt, dass der Täter mit dem Verkauf eines Grundstücks an Tufegdzic nicht einverstanden war. Die Tochter des 86-jährigen hatte den Platz an den Fußballlehrer zuvor verkauft. Als dieser am Freitag mit der Bebauung des Platzes beginnen wollte, eskalierte die Situation.

Tufegdzic wurde umgehend operiert, sein Zustand soll kritisch sein. Der Täter wurde festgenommen.

Der 41-jährige Tufegdzic trainiert seit Februar 2009 Kuwait. In der Asien-Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien sind die Kuwaiter als Dritter der Gruppe B in der dritten Runde bereits ausgeschieden.