01:45 - 15. Spielminute

Tor 1:0
Ebbers

Duisburg

02:15 - 45. Spielminute

Tor 2:0
Wolters

Duisburg

16:05 - 50. Spielminute

Spielerwechsel (Freiburg)
B. Kruse
für St. Müller
Freiburg

16:11 - 56. Spielminute

Tor 2:1
Bajramovic

Freiburg

16:14 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Voss
für H. Steffen
Duisburg

16:19 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Freiburg)
Guié-Mien
für Männer
Freiburg

16:20 - 65. Spielminute

Tor 3:1
Ebbers

Duisburg

16:26 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Freiburg)
Riether
für A. Zeyer
Freiburg

16:30 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Gomis
für Ebbers
Duisburg

16:36 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Gruev
für M. Zeyer
Duisburg

16:42 - 87. Spielminute

Tor 3:2
Iashvili

Freiburg

MSV

SCF

2. Bundesliga

Freiburg trotz Niederlage Zweitligameister

34. Spieltag, MSV Duisburg - SC Freiburg 3:2 (2:0)

Freiburg trotz Niederlage Zweitligameister

Der Partie war deutlich anzumerken, dass es im Grunde um nichts mehr ging: Freiburg war schon am 32. Spieltag aufgestiegen, Duisburg stand in der Tabelle jenseits von Gut und Böse. Dennoch schien die Elf aus dem Ruhrpott insgesamt motivierter und ging in der 20. Minute in Führung: Nach einem langen Einwurf von der linken Seite sah die Freiburger Abwehr nicht gut aus, Ebbers stolperte aus kurzer Distanz schließlich den Ball über die Linie. Von nun an plätscherte die Partie eher gemächlich vor sich hin, der MSV hatte aber weiter sichtlich mehr vom Spiel. Und wurde belohnt: Nach einer Flanke von Steffen auf Wolters setzte sich dieser gegen Willi durch und erzielte fast schon im Liegen das 2:0.


Der 34. Spieltag im Überblick


Nach dem Seitenwechsel konnten die Freiburger verkürzen: Iaschwili spielte die Duisburger Abwehr schwindelig, spielte überlegt auf den freistehenden Bajramovic, der keine Probleme hatte, den Anschlusstreffer zu erzielen. Praktisch im Gegenzug jubelte Schröder über das vermeintliche 3:1, doch das Schiedsrichtergespann entschied auf Abseits. So musste der MSV bis zur 68. Minute warten, ehe Ebbers nach einer verunglückten Abwehraktion des SC abzog und wieder den Abstand von zwei Toren für die Elf von Trainer Norbert Meier herstellte. Iaschwili setzte mit dem erneuten Anschlusstreffer kurz vor dem Ende den Schlusspunkt.

Tore und Karten

1:0 Ebbers (15')

2:0 Wolters (45')

2:1 Bajramovic (56')

3:1 Ebbers (65')

3:2 Iashvili (87')

Duisburg

Langerbein 3 - R. Schröder 3, Fakaj 4, Tweed 3,5, Bönig 3,5 - Kienle 4, H. Steffen 3 , M. Zeyer 3,5 , Wolters 2,5 - Ebbers 2,5 , Keidel 4

Freiburg

Golz 3 - Kondé 2,5, St. Müller 3,5 , T. Willi 3, Berner 4 - Bajramovic 4 , A. Zeyer 4 , But 5, Coulibaly 3 - Iashvili 2,5 , Männer 4

Schiedsrichter-Team

Kai Voss Großhansdorf

3,5
Spielinfo

Stadion

Wedaustadion

Zuschauer

10.288

In einem sportlich bedeutungslosen Spiel gewann von zwei entspannt aufspielenden Mannschaften die agilere. Der MSV verabschiedete sich somit mit einem Heimsieg gegen den Zweitliga-Meister in die Sommerpause.