01:39 - 9. Spielminute

Spielerwechsel (Oberhausen)
Ciuca
für Radoki
Oberhausen

02:09 - 39. Spielminute

Tor 1:0
Beljakov

Oberhausen

16:13 - 58. Spielminute

Tor 2:0
Obad

Oberhausen

16:23 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Gomis
für Gruev
Duisburg

16:25 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Oberhausen)
Reichert
für Wildmann
Oberhausen

16:27 - 72. Spielminute

Tor 2:1
Voss

Duisburg

16:33 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Oberhausen)
Rietpietsch
für Obad
Oberhausen

16:45 - 90. Spielminute

Tor 3:1
Radulovic

Oberhausen

RWO

MSV

2. Bundesliga

Adler hielt RWO-Sieg fest

31. Spieltag, RW Oberhausen - MSV Duisburg 3:1 (1:0)

Adler hielt RWO-Sieg fest

Nur 13 einsatzbereite Profis nach diversen Verletzungen und Sperren konnte das Oberhausener Trainergespann um Klaus Hilpert aufbieten.


Der 31. Spieltag im Überblick


Beide Teams begannen die Partie nur mit angezogener Handbremse, wobei sich der MSV deutlich bemühter zeigte als in den Spielen zuvor, ohne allerdings zu großen Tormöglichkeiten zu kommen. Nennenswert: Ebbers scheiterte in der 21. Minute an RWO-Keeper Adler, kurz zuvor schlug Wolters einen Distanzschuss knapp am Tor vorbei.

Das Tor aber machten überraschend in der Schlussphase des ersten Durchgangs die Oberhausener: Eine Hereingabe von der rechten Seite durch Obad wollte Bönig entschärfen, lenkte aber das Leder unglücklich in den Lauf von Beliakov, der sich die Gelegenheit nicht entgehen ließ. RWO nun aufgeweckter und druckvoller, Duisburg rettete sich in die Kabine.

Die Oberhausener blieben auch nach dem Wechsel am Drücker: In der 50. Minute scheiterte der allein aufs Tor zulaufende Obad an Keeper Langerbein, machte es aber wenige Minuten später machte er es besser und traf nach einem langen Einwurf und einer Kopfballverlängerung von Beliakov per Fallrückzieher zum 2:0. Fast im Gegenzug der Abschlusstreffer durch einen Flugkopfball von Gruev, doch der Bulgare verfehlte den Kasten von Keeper Adler. Auf der anderen Seite wollte es Wojtala seinem Mannschaftskollegen Obad nachmachen und setzte zum Fallrückzieher an, verfehlte den Kasten jedoch.

Die Duisburger gaben sich noch nicht auf: Plötzlich waren sie wieder da, Voss erzielte nach einer Hereingabe von Ebbers mit einem Schuss ins lange Ecke den Anschlusstreffer. Adler stand in der Folge mitten im Geschehen, musste mit mehren Paraden den Sieg einer sichtlich abbauenden Kleeblatt-Elf fast im Alleingang verteidigen. In höchster Bedrängnis machte Radulovic schließlich unmittelbar vor dem Ende alles klar.

Tore und Karten

1:0 Beljakov (39')

2:0 Obad (58')

2:1 Voss (72')

3:1 Radulovic (90')

Oberhausen
Oberhausen

Adler 1 - Luginger 2, Wildmann 5 , Langeneke 2, Radoki - Wojtala 4, Obad 4 , Catic 3, Judt 3 - Radulovic 3 , Beljakov 4

Duisburg
Duisburg

Langerbein 3 - Kienle 4,5, R. Schröder 3 , Tweed 3, Bönig 4 - Wolters 4, Voss 3 , M. Zeyer 3, Keidel 4 - Ebbers 3,5, Gruev 4

Schiedsrichter-Team
Markus Schmidt

Markus Schmidt Stuttgart

2
Spielinfo

Stadion

Stadion Niederrhein

Zuschauer

6.179

So gewann RWO insgesamt nicht unverdient mit 3:1. Duisburg bäumte sich zu spät auf, dank guter Paraden von Keeper Adler wollte mehr als der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Voss wollte nicht mehr gelingen.