Union Berlin: Vertrag wurde aufgelöst

Madouni wechselt zu Nantes

Ahmed Madouni

Von Berlin nach Nantes: Ahmed Madouni wechselt in die zweite französische Liga. imago

In der abgelaufenen Saison kam der Algerier, der auch einen französischen Pass besitzt, auf 15 Ligaspiele (kicker-Notenschnitt: 3,70).

"Ahmed hat die Zeit seiner Freistellung vom Trainingsbetrieb genutzt und sich aktiv um einen neuen Verein bemüht. Nachdem er sich mit dem FC Nantes einig geworden ist, steht einem sofortigen Wechsel nichts mehr im Wege", sagte Nico Schäfer, kaufmännisch-organisatorischer Leiter der Lizenzspielerabteilung. Madouni hatte bereits das Lauftrainingslager zu Beginn der Saisonvorbereitung nicht mehr angetreten.

In der Bundesliga absolvierte der 31-Jährige insgesamt 85 Bundesligaspiele (6 Tore) für Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen. Weitere Stationen waren u.a. Montpellier HSC, Al-Gharafa Doha und Clermont Foot. Vom französischen Zweitligisten war er zur Saison 2010/11 zu Union Berlin gewechselt.