Frankfurt: Mittelfeldspieler wechselt in die Türkei

Kapitän Cinaz geht von Bord

Vor dem Absprung: FSV Frankfurts Kapitän Samil Cinaz, links gegen Aachens Kratz, wechselt in die Türkei.

Vor dem Absprung: FSV Frankfurts Kapitän Samil Cinaz, links gegen Aachens Kratz, wechselt in die Türkei. picture alliance

Der Kapitän geht von Bord. Frankfurts defensiver Mittelfeldspieler Cinaz will am Wochenende an die Schwarzmeerküste reisen und beim Süper-Lig-Klub einen Dreijahres-Vertrag unterschreiben. Der letztjährige Erstliga-Aufsteiger Orduspor landete in der Endabrechnung auf Platz 14.

Die Ablösesumme für Cinaz, der ursprünglich noch einen Kontrakt bis 2013 bei den Bornheimern besitzt, soll rund 230.000 Euro betragen.

Cinaz wechselte im Sommer 2010 vom Drittligisten Rot-Weiß Erfurt zum FSV Frankfurt und absolvierte seitdem 62 Zweitligaspiele (vier Tore, drei Assists) für die Schwarz-Blauen.

Ein Nachkauf ist nicht unbedingt vonnöten. Mit Marc Heitmeier, Yannick Stark und auch Zafer Yelen haben die Bornheimer Ersatz für Cinaz im Kader.