KSC: Abwehrspieler kommt vom FSV Frankfurt

Cagara: Nächster Halt Karlsruhe

Dennis Cagara

Verabschiedet sich vom FSV Frankfurt: Dennis Cagara. picture alliance

Erfahrung bringt der linke Außenverteidiger Cagara reichlich mit, schon etliche Vereine hat der Defensivakteur in seiner Vita stehen. Auch Hertha BSC. Die "Alte Dame" war 2004/05 seine erste Station in Deutschland, für den Hauptstadtklub lief er achtmal in der Bundesliga auf. Aber auch Dynamo Dresden zählt zu den Klubs, für die Cagara spielte - 2005/06, 28-mal in der 2. Bundesliga, zwei Tore, zwei Vorlagen.

Zuletzt spielte er nach vier Auslandsgastspielen wieder in Deutschland. Beim FSV Frankfurt kam er in der Rückrunde im deutschen Unterhaus nicht über fünf Einsätze hinaus. Beim KSC soll sich dies nun ändern. "Dennis ist ein schneller und technisch sehr versierter Spieler", erklärte KSC-Chefcoach Markus Kauczinski: "Zudem verfügt er über eine Menge Erfahrung, die er bei uns einbringen kann."