Berlin: Höttecke und Madouni bleiben zu Hause

Union trennt sich von Polenz und Kolk

Braucht einen neuen Verein: Der Vertrag von Jerome Polenz bei Union Berlin wurde aufgelöst.

Braucht einen neuen Verein: Der Vertrag von Jerome Polenz bei Union Berlin wurde aufgelöst. picture alliance

"Wir haben in den letzten Tagen und Wochen intensiv an einer Lösung gearbeitet und uns mit beiden Spielern geeinigt. Wenn es sportlich nicht passt, dann macht es keinen Sinn, gemeinsam weiter zu machen. Eine saubere Trennung ist dann für alle Seiten die beste Lösung", wird Nico Schäfer, der kaufmännisch-organisatorische Leiter der Lizenzspielerabteilung, auf der vereinseigenen Website zitiert.

Defensivspieler Polenz kam 2010 von Alemannia Aachen und absolvierte seither 14 Punktspiele für Union. In der abgelaufenen Spielzeit kam der ehemalige Bremer (drei Bundesligaspiele) auf acht Einsätze in Liga zwei. Kolk war bereits in der vergangenen Spielzeit in die Niederlande an NAC Breda ausgeliehen.

Neben Polenz und Kolk werden auch Ahmed Madouni und Marcel Höttecke nicht mit der Mannschaft ins Lauftrainingslager reisen, sondern stattdessen individuell trainieren. Beide Spieler können so weitere Optionen auf einen Vereinswechsel prüfen und vorantreiben.