Regionalliga

Gutzeit arbeitet an der Balance

Kiel: Meisterschaft und Aufstieg bleiben das Ziel der KSV Holstein

Gutzeit arbeitet an der Balance

Thorsten Gutzeit

Mit Volldampf voraus in die neue Saison: Holstein Kiels Trainer Thorsten Gutzeit. imago

Der Trainer: Thorsten Gutzeit steht vor seiner dritten Saison als Cheftrainer. Der 46-Jährige ist ein Verfechter der offensiven Spielkultur, des Erlebnisfußballs im Optimalfall. Wobei aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Serie die Balance zwischen Offensive und Defensive noch feiner als zuletzt abgestimmt werden soll. Sein bevorzugtes Spielsystem ist die 4-2-3-1-Taktik. Der A-Lizenzinhaber ist ein akribisch arbeitender Trainer, der sich als gebürtiger Kieler zu 100 Prozent mit dem Verein und der Region identifiziert.

Die Mannschaft: Bei elf Spielern wurden die auslaufenden Verträge nicht verlängert. Der zuletzt 25-köpfige Kader soll laut Planung des Sportlichen Leiters Andreas Bornemann um drei bis vier Akteure verschlankt werden. Neu sind Marcel Schied (Hansa Rostock), Marcel Gebers (VfB Lübeck), Andy Hebler, David Urban (beide Cottbus II), Gerrit Pressel (HSV II) sowie Christopher Kramer (Holstein II), die eine Qualitätsverbesserung versprechen.

Trainersteckbrief Gutzeit

Gutzeit Thorsten

Spielersteckbrief von Walsleben-Schied
von Walsleben-Schied

von Walsleben-Schied Marcel

Spielersteckbrief Gebers
Gebers

Gebers Marcel

Spielersteckbrief Pressel
Pressel

Pressel Gerrit

Spielersteckbrief Hebler
Hebler

Hebler Andy

Spielersteckbrief Urban
Urban

Urban David

Spielersteckbrief Kramer
Kramer

Kramer Christopher

Holstein Kiel - Vereinsdaten

Gründungsdatum

07.10.1900

Vereinsfarben

Blau-Weiß-Rot

Der Verein: Der Klub hat professionelle Strukturen entwickelt. Das Trainingszentrum ist zweitligareif und soll auch dank der Einnahmen aus dem DFB-Pokal weiter optimiert werden. Der Etat dürfte bei 2,3 Millionen Euro liegen. Abgesegnet werden die Finanzen in letzter Instanz durch den mit wirtschaftlich potenten Mitgliedern besetzten Aufsichtsrat.

Andreas Geidel