3. Liga

Bölstler wechselt aus Israel zum KSC

Karlsruhe: Stadler wechselt zu den Kickers

Bölstler wechselt aus Israel zum KSC

Manuel Bölstler

Ab jetzt für den KSC am Ball: Manuel Bölstler - hier noch im Trikot von Bielefeld - unterzeichnete einen Kontrakt bis 2014. imago

Insgesamt absolvierte er 21 Begegnungen in Deutschlands zweithöchster Spielklasse. Hinzu kommen 28 Partien in der 3. Liga (zwei Treffer).

KSC-Trainer Markus Kauczinski freut sich auf den erfahrenen Bölstler: "Manuel zeichnet unter anderem sein sehr guter Charakter aus. Er ist ein Spieler, der vorangeht und eine Mannschaft mitreißen kann."

Trainersteckbrief Kauczinski
Kauczinski

Kauczinski Markus

Spielersteckbrief Bölstler
Bölstler

Bölstler Manuel

Spielersteckbrief Stadler
Stadler

Stadler Thorben

Im Sommer 2011 war Bölstler nach Kfar Saba gewechselt. In der vorangehenden Saison spielte er für Arminia Bielefeld in der 2. Liga. Davor war der 29-Jährige für Rot-Weiß Erfurt, Rot Weiss Ahlen, den Wuppertaler SV, Darmstadt 98, den SC Cambuur-Leeuwarden in den Niederlanden, den VfB Stuttgart und den SSV Reutlingen aktiv.

Stadler wechselt zu den Stukis

Derweil trennen sich die Wege vom KSC und Thorben Stadler. Die Stuttgarter Kickers, Aufsteiger in die 3. Liga, haben den 22-jährigen Defensivmann als fünften Neuzugang verpflichtet.

Stadler, der in der vergangenen Zweitliga-Runde zwölfmal für den KSC auflief, erhält bei den Stuttgartern einen Zwei-Jahres-Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2014.