Regionalliga

Grammozis kickt für die VfL-Reserve

Bochum II: Schliesing kommt aus Oberhausen

Grammozis kickt für die VfL-Reserve

Dimitrios Grammozis

Ist Verantwortung gewohnt: Dimitrios Grammozis (l.) war in Kerkyra Kapitän. imago

Grammozis kommt mit der Empfehlung von über 300 Profi-Spielen und hat an der Castroper Straße einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Er soll die junge Mannschaft von Trainer Iraklis Metaxas führen: "Dimitrios ist sportlich, charakterlich und nicht zuletzt aufgrund seines reichhaltigen Erfahrungsschatzes als Profi eine große Verstärkung für uns", freute sich Grammozis' neuer Übungsleiter.

Nach fünf Jahren in Griechenland und Zypern mit Stationen bei AE Ergotelis (2007-2008), Omonia Nikosia (2009-2010 und eben Kerkyra (seit 2011) war die Rückkehr für Grammozis eine Herzensangelegenheit: "Ich fühle mich Deutschland und insbesondere dem Ruhrgebiet sehr verbunden. Für mich stand daher fest, dass ich hier meine aktive Karriere als Spieler beenden werde", erklärte der gebürtige Wuppertaler. Er wird in Bochum auch an seiner "zweiten Karriere" arbeiten und ab Oktober am B-Lizenz-Trainerlehrgang teilnehmen.

Hoffnungen auf Schliesings Genesung

Wesentlich weniger Erfahrung als Grammozis hat der zweite Neuzugang der VfL-Reserve: Angreifer Jannis Schliesing. Der 20-Jährige kommt vom Drittligaabsteiger Rot-Weiß Oberhausen, wo er in der abgelaufenen Saison 14 Partien absolvierte. Ein Tor blieb ihm dabei allerdings verwehrt. Seit Februar laboriert Schliesing an einer Kreuzbandverletzung und machte seitdem kein Spiel mehr: "Der Heilungsprozess verläuft sehr gut. Wir sind zuversichtlich, dass Jannis noch im Laufe der Hinrunde eine wertvolle Hilfe für die Mannschaft sein wird. Was mich besonders freut: Er hat sich trotz anderer Angebote bewusst für die Perspektive beim VfL und unser Konzept entschieden", sagte Trainer Metaxas.