Allrounderin kommt aus Bad Neuenahr

Doorsoun-Khajeh schließt sich Potsdam an

Sara Doorsoun-Khajeh

Neue Heimat Potsdam: Sara Doorsoun-Khajeh wechselt die Fronten. imago

"Sara ist eine echte Allrounderin und eine hervorragende Ergänzung zu unserem Kader. Für mich ist sie eine absolute Wunschspielerin", erklärte Trainer Bernd Schröder. Doorsoun-Khajeh ist der vierte Turbine-Neuzugang nach Stefanie Mirlach (Bayern München), Johanna Elsig (Bayer Leverkusen) sowie der amerikanischen Nationalspielerin Keelin Winters (Seattle Sounders).

"Der Wechsel zum 1. FFC Turbine Potsdam ist für mich keine leichte Entscheidung, da ich drei tolle Jahre in Bad Neuenahr hatte", so die mehrfache deutsche U-Nationalspielerin auf der Turbine-Website. "In Potsdam haben mich vor allem die Professionalität und das ganze Drumherum sehr beeindruckt."

Turbine Potsdam geht damit gut gerüstet in die neue Saison. Das Schröder-Team will aber zuvor noch die Meisterschaft perfekt machen. Mit einem Sieg gegen Schlusslicht Lok Leipzig am kommenden Montag (14 Uhr) wäre Turbine der Aufstieg nicht mehr zu nehmen.