Bundesliga

Auch Wiese wechselt nach Hoffenheim

Hoffenheim: Keeper unterschreibt für vier Jahre

Auch Wiese wechselt nach Hoffenheim

Tim Wiese

Spielt demnächst für die TSG Hoffenheim: Tim Wiese. Getty Images

Der 30-Jährige stand sieben Jahre in Bremen unter Kontrakt, ehe er im Frühjahr bekannt gab, den Klub im Sommer mit Vertragsablauf am 30. Juni zu verlassen. Mit Werder war der sechmalige A-Nationalspieler 2006 und 2008 Vize-Meister geworden. Wiese begann seine Profi-Karriere bei Fortuna Köln, ehe er 2002 zum 1. FC Kaiserslautern wechselte. 2005 erfolgte dann der Transfer nach Bremen.

zum Thema

Spielersteckbrief Wiese

Wiese Tim

TSG Hoffenheim - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.07.1899

Vereinsfarben

Blau-Weiß

TSG-Coach Markus Babbel freute sich über die Verpflichtung seines Wunschkandidaten: "Die Chance, einen so erfahrenen, erfolgreichen und ehrgeizigen Profi verpflichten zu können, mussten wir nutzen. Dass es jetzt geklappt hat, freut uns sehr. Tim Wiese hat es bis in die Nationalelf geschafft. Das sagt eigentlich alles. Ich bin überzeugt, dass er ein wesentlicher Faktor für die Erreichung unserer Ziele sein wird."

Was wird aus Starke?

Zuvor war noch über einen möglichen Transfer Wieses zu Real Madrid spekuliert worden. Angeblich hatte er auch Angebote von Inter und dem AC Mailand, von Juventus Turin sowie Tottenham Hotspur, die er angeblich aber schon frühzeitig ausschloss.

TSG-Fans

Fans der TSG äußerten ihre Meinung zum bevorstehenden Wiese-Transfer. picture alliance

Nach dem Zuzug von Wiese, dem erklärten Favoriten von Babbel, dürften die Tage von Tom Starke als Nummer eins in Sinsheim gezählt sein. Beim Bundesliga-Heimspiel am Wochenende gegen Nürnberg (2:3) hatten zahlreiche Anhänger der TSG jedoch für Starke, aber gegen Wiese als Neuzugang Stimmung gemacht.

Angesprochen auf die Bekundungen der Hoffenheimer Fans hatte Wiese gegenüber dem kicker schon am Sonntag erklärt: "Im Leben muss man sich alles erarbeiten. Bei Werder hat mir gegenüber anfangs auch die Skepsis überwogen. Aber dann haben mich die Fans persönlich erlebt und schnell aufgenommen."