Oberhausen: Trainer erwartet eine Reaktion

Basler glaubt noch an den Klassenerhalt

Mario Basler

Ordentliche Bilanz: Mario Basler hat als RWO-Trainer 27 Punkte aus 22 Spielen geholt. imago

Baslers Team rangiert mit 38 Punkten auf dem 18. Tabellenplatz, ist aber noch in Schlagweite zum 17. Babelsberg: "Vor acht, neun Wochen waren wir schon tot. Jetzt sind wir zwei Punkte von einem Nichtabstiegsplatz weg. Das ist eine prekäre Situation, aber wir haben immer noch die Option Klassenerhalt." Als sicheren Weg sieht er zwei Siege ("Das müsste reichen"), zur Not nähme er auch zwei Unentschieden ("Aber Babelsberg muss dann alles verlieren"). Alles Rechnen wird nicht helfen, wenn RWO gegen Regensburg nicht anders spielt als zuletzt: "Ich erwarte eine Reaktion meiner Mannschaft auf den Auftritt bei Wehen Wiesbaden", so Basler.

Fehlen wird der gesperrte Jeff Gyasi, um den sich angeblich Zweitligisten bemühen (Duisburg, Bochum, 1860 München). Dass in dieser Saisonphase Abwanderungspläne auftauchen, stört den RWO-Coach nicht: "Die Jungs sind Profis. Sie müssen damit umgehen." Er selbst befeuerte in einem "unglücklichen" (Sportleiter Frank Kontny) Interview mit Welt Online Spekulationen, wirkte es doch fast wie eine Bewerbung bei Hertha BSC. Basler verriet, eine Ausstiegsklausel zu haben und sagte auf kicker-Nachfrage: "Wenn ein Erst- oder Zweitligist mich haben will, wird es dem Verein deutlich besser gehen." Die festgeschriebene Ablöse sei aber "nicht ganz so hoch wie bei Mario Gomez".

3. Liga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
SV Sandhausen
66
2
VfR Aalen
64
3
Jahn Regensburg
60
Trainersteckbrief Basler

Basler Mario

Spielersteckbrief Gyasi

Gyasi Jeff