Regensburg: Ohne Druck überraschen

Schweinsteiger-Einsatz fraglich

Tobias Schweinsteiger (li.) und Oliver Hein

Sein Einsatz ist gegen Chemnitz fraglich: Tobias Schweinsteiger (li.), hier mit Teamkollege Oliver Hein. imago

"Wir haben es jetzt wieder in eigener Hand", gibt sich der 37-Jährige zuversichtlich. Auch deshalb, "weil wir wohl am wenigstens Druck verspüren. Denn was wir bisher erreicht haben, übersteigt bei Weitem schon die Zielvorgabe, den Klassenerhalt." Bei den Regensburgern herrscht wieder gute Stimmung, nachdem man vor einer Woche und dem 1:3 daheim gegen Offenbach schon mausetot schien. Drei Runden vor ultimo will sich nun das Team nicht mehr die Butter vom Brot nehmen lassen.

Auch personell hat sich die Situation verbessert, da Abwehrchef André Laurito seine Gelbsperre verbüßt hat und gegen den CFC wieder auflaufen darf. Außerdem haben Michael Klauß und Tobias Schweinsteiger inzwischen ihre Torgefährlichkeit wiederentdeckt.

Spielersteckbrief M. Hofmann

Hofmann Michael

Spielersteckbrief Schweinsteiger

Schweinsteiger Tobias

Doch ist gerade der Einsatz des Kapitäns, der in Unterhaching einen Schlag auf das operierte Sprunggelenk abbekam, ebenso nicht hundertprozentig garantiert wie der von Keeper Michael Hofmann, der sich an der Schulter verletzte.

Sorgen bereiten auch die Gegentreffer. Nur einmal blieb man in der Rückrunde ohne - beim 0:0 in Heidenheim. Seit der Winterpause fehlt dem Team noch immer die Konstanz. Beweis dafür ist, dass man es seither nicht mehr schaffte, zweimal hintereinander zu siegen.

Heinz Reichenwallner