Trainingstipp: Doppelkopf

Doppelte Kopfarbeit

Trainingsszene Doppelkopf

Zwei Spieler, zwei Bälle: Nun gilt es, in jeder Situation die Kontrolle zu behalten. FD21

Diese Übung kann nur mit einem Partner klappen und erfordert hohe Konzentration!

Du stehst deinem Partner in etwa drei Metern Abstand gegenüber. Jeder von euch hat einen Ball in den Händen. Du wirfst nun deinen Ball senkrecht hoch und zur gleichen Zeit wirft dein Partner seinen Ball auf deinen Kopf.

Du köpfst den Ball zurück zum Partner und fängst deinen eigenen Ball wieder auf, bevor er den Boden berührt. Dein Partner fängt den zurückgeköpften Ball.

Probiert's auch mal so:

Du hältst deinen Ball mit dem Kopf in der Luft. In einem geeigneten Moment köpfst du ihn besonders hoch. In diesem Moment wirft dir dein Partner seinen Ball zum Kopfball zu. Du köpfst zurück und fängst deinen Ball.

Wie vorher, nur fängst du deinen Ball nicht mehr auf, sondern hältst ihn weiter mit dem Kopf in der Luft.

Wie vorher, nur wirft dein Partner dir den Ball so zu, dass du ihn volley zurück spielen kannst.

Darauf musst du achten:

Zu Beginn kann das Zurückköpfen durch Fangen und Werfen mit den Händen ersetzt werden. Es kommt hier vor allem auf das Timing des zuwerfenden Partners an: Nicht zu spät werfen! Der zum Kopfball zuwerfende Partner darf keine "Bogenlampe" werfen, weil der Ball sonst zu lange unterwegs ist.