Innenverteidiger kommt ablösefrei aus Stuttgart

Babbel holt Delpierre nach Hoffenheim

Matthieu Delpierre

Beim VfB nach langer Verletzung zuletzt nur noch Bankdrücker: Matthieu Delpierre. picture alliance

Damit kehrt Delpierre Stuttgart nach acht Jahren den Rücken, 2004 war der Innenverteidiger vom OSC Lille an den Neckar gewechselt. Insgesamt absolvierte er für die Schwaben 161 Bundesliga-Spiele (drei Tore, neun Assists). Mit dem VfB gewann der Franzose 2007 die deutsche Meisterschaft. Von 2009 bis Anfang 2012 war Delpierre Kapitän der Stuttgarter, in der laufenden Saison kam er in der Bundesliga nach langer Verletzungspause aber noch nicht zum Einsatz.

"Matthieu ist ein überragender Abwehrspieler, der uns zu noch mehr Stabilität verhelfen wird. Er ist ein gestandener Profi mit Führungsqualitäten und wird unserer jungen Mannschaft damit gut tun", sagte Hoffenheim-Coach Markus Babbel, den Delpierre schon in Stuttgart als Mitspieler und Trainer erlebte.

Trainersteckbrief Babbel

Babbel Markus

Spielersteckbrief Delpierre

Delpierre Matthieu

Mit Delpierre wandert wieder einmal ein VfB-Spieler Richtung Kraichgau ab. Auch 1899-Kapitän Andreas Beck, Sebastian Rudy, Tobias Weis, Matthias Jaissle, Boris Vukcevic und Sven Schipplock trugen einst das Trikot der Schwaben. Im Winter schlug mit Vedad Ibisevic ein Spieler jedoch auch den anderen Weg ein.