Jena: Coach Sander vor Verlängerung

Boskovic beendet kurzes Gastspiel bei Carl Zeiss

Danko Boskovic

Ein halbes Jahr ohne Vertrag: Danko Boskovic spielte bis Sommer 2011 bei Wehen Wiesbaden. Zu Carl Zeiss wechselte er Anfang 2012. imago

Sein Vertrag bei den "Wölfen" läuft bis 2014 und beinhaltet die Option auf ein weiteres Jahr. "Im Januar werde ich 31 Jahre alt, da gibt ein solcher Vertrag Planungssicherheit. Außerdem habe ich die Möglichkeit, meine Trainerscheine zu machen", kommentierte Boskovic seine Entscheidung in der "Ostthüringer Zeitung".

Bei der Wolfsburger Reserve, die die abgelaufene Saison als Vierter der Nord-Staffel beendete, trifft er auf Trainer Köstner. Mit dem ehemaligen Bundesliga-Coach arbeitete er in der Saison 2006/07 bereits bei Rot-Weiss Essen zusammen. "Er hat mich gefragt, ob ich als erfahrener Spieler die Talente führen wolle. Das kenne ich schon aus der Zeit, als ich arbeitslos war und beim 1. FC Kaiserslautern mittrainiert habe. Die Arbeit mit jungen Leuten hat mir viel Spaß gemacht", erläuterte Boskovic.

Trainersteckbrief Sander

Sander Petrik

FSV Budissa Bautzen

Deutschland

Trainersteckbrief
Spielersteckbrief Simak

Simak Jan

MAS Taborsko

Tschechien

Spielerprofil
Spielersteckbrief Boskovic

Boskovic Danko

TuS Mechtersheim

Deutschland

Serbien

Spielerprofil
Vereinsdaten Carl Zeiss Jena

Gründungsdatum13.05.1903

Mitglieder4.000

VereinsfarbenBlau-Gelb-Weiß

Anschrift Ernst-Abbe-Sportfeld Jena
Im Paradies
Roland-Ducke-Weg 1
07745 Jena

Internetwww.fc-carlzeiss-jena.de/

Vereinsinfo
Vereinsdaten VfL Wolfsburg II

Gründungsdatum12.09.1945

VereinsfarbenGrün-Weiß

Anschrift Verein für Leibesübungen Wolfsburg-Fußball GmbH
In den Allerwiesen 1
38446 Wolfsburg

Internetwww.vfl-wolfsburg.de/

Vereinsinfo

Im Januar war der damals vertragslose Mittelfeldmann zu Carl Zeiss gewechselt und absolvierte in der Rückrunde der abgelaufenen Drittligaspielzeit 15 Partien. Dabei gelangen imm vier Tore. Mit einem kicker-Notenschnitt von 3,29 gehörte er außerdem zu den besten Akteuren der Thüringer.

Sander vor Vertragsverlängerung

Derweil hofft der FCC noch immer auf einen Klassenerhalt am "grünen Tisch". Sollten andere Teams die Lizenzen für die neue Saison nicht erhalten, könnte Jena als 18. der Abschlusstabelle möglicherweise doch drittklassig bleiben. Für Spielerverpflichtungen ist diese Konstellation allerdings nicht ideal: "Angesichts der unklaren Ausgangslage ist das unglaublich schwierig. Viele Spieler warten aber sowieso ab, ob nicht doch noch ein Angebot aus der 2. oder 3. Liga kommt", verdeutlichte Trainer Petrik Sander.

Der 51-Jährige übernahm Jena im November 2011 und holte in 22 Ligaspielen 29 Punkte. Er würde gerne beim FC Carl Zeiss bleiben, besitzt aber noch keinen Vertrag für Liga vier. Es gilt jedoch als wahrscheinlich, dass sich Trainer und Verein bald auf eine weitere Zusammenarbeit verständigen.

Simaks Verbleib fraglich

Anders ist die Lage bei Jan Simak. Der ehemalige Bundesligaspieler konnte sich mit Jena bisher nicht auf einen neuen Kontrakt einigen. Ihm liegt anscheinend ein Angebot von Budweis aus seinem Heimatland Tschechien vor.