USA: Spiel abgebrochen

Friedrich debütiert, der Blitz schlägt ein

Fans von Chicago Fire während des Spiels gegen Houston Dynamo

Regen, Blitz, Donner - aber beste Laune: Fans von Chicago Fire während des Spiels gegen Houston. Getty Images

Referee Goeff Gamble hatte nach einem ersten Blitzeinschlag und mehreren Donnerschlägen die Partie in der 13. Minute erstmals unterbrochen und erst nach einer 70-minütigen Pause fortgesetzt. In Spielminute 66 erfolgte dann der vorzeitige Abpfiff, erneut war ein Blitz zu sehen gewesen.

Der Spielstand von 1:1 wurde hinterher als Endresultat gewertet, darauf konnten sich Liga-Vertreter, Schiedsrichter Gamble und beide Mannschaften einigen.

Friedrich hatte bei Dauerregen vor 10.489 Zuschauern von Beginn an für Chicago spielen dürfen. Der einstige Bielefeld-, Hertha- und Wolfsburg-Profi, der im März einen Einjahresvertrag unterzeichnet hatte, sah allerdings beim Führungstor der Gäste durch Will Bruin gleich nicht so gut aus (24.).

Drei Minuten später glich Logan Pause für die Hausherren aus, allerdings unfreiwillig: Er fälschte einen Freistoß des ehemaligen Stuttgarters Pavel Pardo ins Tor ab.