Bundesliga

Peszko landet in Polizeigewahrsam

Köln: Mittelfeldspieler für das Spiel in Mainz gestrichen

Peszko landet in Polizeigewahrsam

Sorgt für mächtig Ärger beim FC: Kölns Mittelfeldspieler Slawomir Peszko.

Sorgt für mächtig Ärger beim FC: Kölns Mittelfeldspieler Slawomir Peszko. picture alliance

"Wir können bestätigen, dass Slawomir Peszko vorübergehend in Gewahrsam genommen wurde", sagte Tobias Schmidt, der Sprecher des 1. FC Köln, am Sonntag gegenüber der dpa. Schmidt bestätigte zudem übereinstimmende Medienberichte, nach denen der Pole "Alkohol konsumiert" hatte.

Die Kölner, mit nur 29 Punkten nach 29 Spieltagen derzeit auf dem Abstiegsrelegationsplatz notiert, reagierten prompt mit einer Geldstrafe in nicht genannter Höhe und "arbeitsrechtlichen Maßnahmen", wie Schmidt ergänzte. Geschäftsführer Claus Horstmann sprach am Mittag von einer "Unverschämtheit gegenüber dem Verein".

Neben finanziellen und arbeitsrechtlichen wird die Eskapade für Peszko auch sportliche Konsequenzen haben: Wenn die Kölner am Dienstagabend beim 1. FSV Mainz 05 antreten, wird Peszko nicht zum Kader gehören, wie Trainer Stale Solbakken ("So ein Verhalten ist inakzeptabel") bestätigte. Zum genauen Sachverhalt konnte sich der FC nicht näher äußern. "Es gibt verschiedene Darstellungen", so Schmidt.

So soll Peszko in alkoholisiertem Zustand zwischen ein und zwei Uhr nachts in Köln mit einem Taxifahrer aneinander geraten sein. Der FC bestätigte den Vorfall, bei dem laut Kölner Polizei "auch auf das Taxameter geschlagen worden sein soll".

EM-Aus für Peszko?

Polens Nationaltrainer Franciszek Smuda hat Peszko angedroht, bei der Europameisterschaft im Sommer auf ihn zu verzichten. "Das wird auch für das Nationalteam Konsequenzen haben", sagte Smuda dem Kölner "Express". "Ich habe ihm schon einmal eine ähnliche Eskapade verziehen. Nun diese Wiederholung. Das ist nicht entschuldbar", betonte Smuda. Er werde mit dem Spieler sprechen. Mit dieser Aktion habe sich Peszko aber selbst von der EM fast abgemeldet.

Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art beim 1. FC Köln. Bereits an Karneval war Verteidiger Miso Brecko bei einer Alkoholfahrt erwischt worden. Auch er war wegen "unprofessionellen Verhaltens in der Öffentlichkeit und wegen der Verletzung seiner Vorbildfunktion" bestraft worden.

Für Peszko wird für das Spiel am Dienstag Kevin Pezzoni in den Kader zurückkehren, der zuvor zusammen mit Milivoje Novakovic, Petit und Andrezinho kurzfristig suspendiert worden war. Zu Novakovic, der sich in einem Interview über die Ausmusterung beklagt hatte, sagte Solbakken: "Ich habe ihm gesagt, dass ich dieses Interview nicht fair finde. Dass er auch weiter nicht dabei ist, hat ausschließlich sportliche Gründe." Ishak und Chong Tese erhalten in der Spitze momentan von Solbakken den Vorzug.