3. Liga

Bagceci sieht nur noch Endspiele

Heidenheim: Sailer fällt aus

Bagceci sieht nur noch Endspiele

Alper Bagceci

Kämpferisches Urgestein: Alper Bagceci spielt seit sechs Jahren beim 1. FC Heidenheim. imago

Nach zuletzt zwei Siegen gegen Bielefeld und Wehen Wiesbaden ist Heidenheim in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Im Spiel gegen Regensburg setzt der FCH erneut auf seine Heimstärke mit nunmehr sieben Siegen in Folge. "Wir wollen das Tempo bestimmen", betont Alper Bagceci, einer der drei dienstältesten Spieler (seit sechs Jahren im Verein). Überbewerten möchte der Mittelfeldmann das Duell aber nicht: "Schon die letzten Partien waren alle Schlüsselspiele."

Mit Blick auf das Restprogramm sei jede der verbleibenden Begegnungen ein Endspiel. Dabei sieht Bagceci den FCH gut aufgestellt. "Für uns ist es von Vorteil, dass wir so qualitativ gute Spieler im Kader haben", so der 27-Jährige, der sich noch in der vergangenen Saison aufgrund von Eisenmangel oft müde und schlapp fühlte, nun aber aus der Mannschaft von Trainer Frank Schmidt kaum wegzudenken ist.

3. Liga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
SV Sandhausen
60
2
VfR Aalen
57
3
Chemnitzer FC
54
Spielersteckbrief Sailer

Sailer Marco

Spielersteckbrief Bagceci

Bagceci Alper

Wie wichtig ein großer Kader ist, zeigte sich unter der Woche bei einem Trainingsunfall: Marco Sailer hatte sich im Zweikampf mit Ingo Feistle eine Fleischwunde am Oberschenkel zugezogen, die genäht werden musste. "Es ist tragisch, gerade jetzt auszufallen, da ich sehr gut in Form war", so ein enttäuschter Sailer.

Yasmin Fischer