Int. Fußball

Inter und Ranieri trennen sich

Mailand: Stramaccioni wird Interims-Coach

Inter und Ranieri trennen sich

Letzte Niederlage: Inters bisheriger Coach Claudio Ranieri am Sonntag beim 0:2 gegen Juventus in Turin.

Letzte Niederlage: Inters bisheriger Coach Claudio Ranieri am Sonntag beim 0:2 gegen Juventus in Turin. Getty Images

Inter hat in den vergangenen zehn Liga-Spielen nur einen Sieg geholt und belegt derzeit lediglich Rang acht in der Serie A. Der letztjährige Pokalsieger scheiterte zudem in der Champions League, die er noch 2010 gewonnen hatte, im Achtelfinale an Olympique Marseille.

Ab sofort übernehme Andrea Stramaccioni als Interims-Coach das Training des 18-maligen italienischen Meisters, teilte der Klub am Montagabend mit.

"Präsident Massimo Moratti und der ganze Klub bedanken sich bei Claudio Ranieri für seine Professionalität und seinen Einsatz in den vergangenen Monaten", heißt es weiter von Seiten des Vereins.