A-Junioren West: Dortmunds Daglar mit lupenreinem Hattrick

Aachen schafft Anschluss ans rettende Ufer

Semih Daglar

Besiegte Wuppertal im Alleingang: BVB-Angreifer Semih Daglar gelang ein lupenreiner Hattrick. imago

Aachen holt Bigpoint im Abstiegskampf

Nach drei Niederlagen in Folge hat Alemannia Aachen im Abstiegskampf einen wichtigen Schritt getan. Durch den 3:2-Erfolg gegen Fortuna Düsseldorf beträgt der Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz nur noch zwei Punkte. Sangare brachte die Alemannia nach 19 Minuten in Front. Die Führung hatte aber nicht lange Bestand: Nur zehn Minuten später gelang Fejzullahu der Ausgleich. Nach dem Wechsel vergaben die Aachener mehrere gute Chancen, ehe Leipertz zum 2:1 einschob (67.). Der eingewechselte Steegmann erhöhte in der Schlussphase auf 3:1 (81.). Erneut Fejzullahu gelang nur das Anschlusstor zum 3:2-Endstand (86.). "Das war ein verdienter Sieg, der uns in Schlagdistanz hält. Dass die Leistung stimmt, haben die letzten Wochen gezeigt, heute wurden wir dafür wieder belohnt", resümierte Aachens Trainer Kai Uwe Kallenbach.

Dortmund erledigt Pflichtaufgabe souverän

A-Junioren-Bundesliga: Nachholspiele

Im zweiten Nachholspiel hatte Borussia Dortmund gegen Wuppertal keine Probleme und siegte verdient mit 3:1. Überragender Mann beim BVB war Angreifer Daglar, der das Schlusslicht mit einem lupenreinen Hattrick (2., 33., 41.) quasi im Alleingang besiegte. Dem WSV gelang in der 90. Minute nur noch das Ehrentor durch Tafilovic. Dortmund, das sich durch den Sieg auf Rang sechs verbesserte, ist damit die Generalprobe für das Derby am Mittwoch gegen Spitzenreiter Schalke geglückt. Wuppertal hilft nur noch ein mittleres Wunder zum Erreichen des Klassenerhalts.