Regensburg: Eine richtungsweisende Heimspiel-Trilogie

Hofmann vor der Woche der Wahrheit

Die Jahn-Spieler André Laurito (l.), Selcuk Alibaz und Torwart Michael Hofmann.

Zeigte in Erfurt eine starke Leistung: Regensburgs Torwart Michael Hofmann (r.) hier mit Selcuk Alibaz. Links André Laurito, Torschütze zum zwischenzeitlichen 1:2. imago

Markus Weinzierl verkniff sich eine Hochrechnung, doch auch der Trainer misst dieser Heimspiel-Trilogie große Bedeutung zu: "Danach ist die Tabelle begradigt, und wir sehen, wie unsere Chancen sind." Dass sein Team erstmals seit dem 2. August 2011 nicht mehr unter den ersten Drei ist, nahm er relativ gelassen hin: "Wir haben es selbst in der Hand, wieder oben mitzuspielen."

Vorerst aber ohne Tim Erfen, dessen Comeback beendete Gelb-Rot vorzeitig. Sein letztes Punktspiel war vor elf Monaten an selber Stätte, damals flog der Abwehrmann wegen einer Roten Karte auch vom Platz. Gegen Darmstadt wird zudem Christian Bickel (Mittelfußbruch) fehlen. Der 21-Jährige gab in Erfurt sein Startelfdebüt und musste schon nach einer Viertelstunde verletzt ausgewechselt werden. Damit fällt beim Jahn wieder ein Offensivspieler längerfristig aus, was Weinzierl als "weiteren Beweis für unsere Seuche" sah.

3. Liga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
SV Sandhausen
53
2
VfR Aalen
52
3
Jahn Regensburg
47
Trainersteckbrief Weinzierl

Weinzierl Markus

Spielersteckbrief M. Hofmann

Hofmann Michael

Jahn Regensburg - Vereinsdaten

Gründungsdatum

04.10.1907

Vereinsfarben

Weiß-Rot