2. Bundesliga

Aygün fordert zwei Jahre

1860 München: Maurer wettert gegen DFL

Aygün fordert zwei Jahre

Necat Aygün

Schnürt er auch künftig für 1860 die Schuhe? Necat Aygün. picture alliance

"Wir werden da völlig benachteiligt", wettert Maurer in Richtung DFL. "Schließlich liegt Aue nicht gerade vor der Haustür." Maurers Mäkelei liegt an schlechten Erfahrungen: 2011, nach einem Montagsspiel in Aue (0:1) mit nächtlicher Busrückreise, verlor das Team am Freitag danach kraftlos gegen Augsburg (0:2).

Um nun ein frisches Team zu behalten, setzt Maurer auf Rotation. Kandidaten für die Bank sind Djordje Rakic und Kai Bülow, der sich wegen seines tölpelhaft verursachten Elfmeters gegen Pauli berechtigten Tadel anhören musste.

Kritik am Verein übte nun auch noch Necat Aygün (32). Die Vertragsverlängerung mit dem Erfolgsgaranten zieht sich noch hin. Der Abwehrchef, mit dem die "Löwen" 26 von 30 möglichen Punkten holten, fordert Minimum zwei Jahre. Der Verein dachte urspünglich nur an eine Verlängerung bis 2013. "Ich bin 1860 zuletzt ziemlich entgegengekommen und habe eine Familie zu versorgen. Deswegen sollten es schon zwei Jahre sein", erklärt Aygün.