Bierhoff will aber klare Regeln vorgeben

Kein Twitter-Verbot für das DFB-Team

Oliver Bierhoff

Gibt die Regeln für Facebook & Co. vor: Teammanager Oliver Bierhoff. picture alliance

"In den Zeiten der neuen Medien ist es kaum möglich, den Spielern dies zu verbieten. Wir sind nicht mehr so streng, wollen allerdings auch weiterhin nicht, dass daraus eine Verpflichtung für die Spieler entsteht", sagt Oliver Bierhoff. Der Manager will vielmehr die Spieler in Bremen zusammenziehen und ihnen ein paar Regeln mit auf den Weg geben: "Es wird eine klare Ansprache geben, damit das geordnet läuft." Man wolle die Spieler nicht einengen, ihnen aber Richtlinien mitgeben.

So ist es weiterhin untersagt, Interna über Mitspieler sowie für den Gegner relevante Nachrichten wie die Aufstellung oder Verletzungen zu veröffentlichen. André Schürrle hatte vor dem Länderspiel gegen Holland im November seine krankheitsbedingte vorzeitige Abreise gepostet, obwohl Joachim Löw diese Nachricht unter Verschluss gehalten hatte.