2. Bundesliga

Clark steht vor Wechsel nach Stabaek

Eintracht Frankfurt: Amedick und Schwegler trainieren wieder

Clark steht vor Wechsel nach Stabaek

Trainierte dieser Tage schon mit den neuen Teamkollegen im spanischen La Manga: Ricardo Clark verlässt die Eintracht Richtung Stabaek.

Trainierte dieser Tage schon mit den neuen Teamkollegen im spanischen La Manga: Ricardo Clark verlässt die Eintracht Richtung Stabaek. imago

14 Einsätze in der Bundesliga, und nach dem bitteren Abstieg im vergangenen Frühling nur noch einer im Unterhaus. Ricardo Clark spielte unter Trainer Armin Veh zuletzt keine Rolle mehr. In diesem Winter hatte er sich zunächst beim US-Team unter Jürgen Klinsmann aufgehalten, danach gehörte er nicht einmal mehr zum Kreis der Spieler, die unter Veh trainieren durften.

Somit war klar, dass Clark einen Wechsel forcieren wollte. Auf Leihbasis verschlägt es ihn nun nach Skandinavien. In der norwegischen Eliteliga "Tippeligaen" geht es ab dem 25. März wieder um Punkte, Clark wird für den letztjährigen Tabellenzehnten Stabaek IF aktiv sein.

Trainersteckbrief Veh
Veh

Veh Armin

Spielersteckbrief Clark
Clark

Clark Ricardo

Eintracht Frankfurt - Vereinsdaten
Eintracht Frankfurt

Gründungsdatum

08.03.1899

Vereinsfarben

Rot-Schwarz-Weiß

Stabaek IF - Vereinsdaten
Stabaek IF

Gründungsdatum

16.03.1912

Veh hat fast alle Mann an Bord

Die Eintracht nimmt derweil in der Vorbereitung auf das Topspiel am Sonntag beim SC Paderborn 07 Fahrt auf. Und Veh kann inzwischen fast alle Spieler auf dem Trainingsplatz begrüßen. Pirmon Schwegler ist nach seinem Zehenbruch ebenso wieder mit an Bord wie Neuzugang Martin Amedick, den ein Muskelfaserriss im Oberschenkel vorübergehend außer Gefecht gesetzt hatte.

Lediglich der Ghanaer Mohammed Abu wartet nach seinem Aufenthalt beim Afrika-Cup noch auf ein Visum für Deutschland. Er soll am Wochenende am Main eintreffen.