Int. Fußball

Luxemburgo siegt und fliegt

Brasilien: Flamengo setzt Trainer vor die Tür

Luxemburgo siegt und fliegt

Luxemburgo und Ronaldinho

Abschied von Ronaldinho & Co.: Vanderlei Luxemburgo ist nicht mehr Trainer von Flamengo. imago

Offenbar war das Umfeld nicht mehr auf der Seite von Luxemburgo. "Wir haben die Meinungen von Spielern und Fans gehört und sind der Ansicht, dass jetzt der richtige Moment für Veränderungen ist", sagte Vereinspräsidentin Patricia Amorim am Donnerstag (Ortszeit) in Rio.

Nachfolger für den geschassten Luxemburgo soll brasilianischen Medien zufolge Joel Santana werden. Der 63-Jährige war wenige Monate vor Beginn der WM in Südafrika als Trainer der "Bafana Bafana" entlassen worden.

Der als Trainer in Brasilien äußerst erfolgreiche Luxemburgo wurde der breiten Öffentlichkeit durch seine Tätigkeit als Trainer der brasilianischen Nationalmannschaft bekannt, die er von 1998 bis 2000 betreute. Zudem übernahm er 2004/05 Real Madrid. Seit 2010 hatte er bei Flamengo das Sagen.