Mainz: Gesprächsbereitschaft bei Schönheim

Zabavnik bleibt nun doch

Fabian Schönheim

Derzeit ohne Chance auf Einsatzzeit: Der Mainzer Verteidiger Fabian Schönheim. Getty Images

Während Manager Heidel im Hintergrund ("Ich werde keinen einzigen Namen kommentieren") verschiedene Optionen bei der Stürmersuche prüft, ist in der Defensive schon Vieles klarer. So wird Radoslav Zabavnik, der sich mit Abwanderungsgedanken getragen hatte, nun auf jeden Fall bleiben.

Bei dem erst im Sommer von Drittligist SV Wehen Wiesbaden zu den 05ern gewechselten Fabian Schönheim dagegen wäre Mainz im Falle eines Angebots gesprächsbereit. Der Linksverteidiger hinkt einfach zu weit hinterher, zudem besetzt Stefan Bell nach seiner Rückkehr von der Frankfurter Eintracht eine Planstelle in der Abwehr.

Der 20-Jährige, ursprünglich bis Saisonende von den Mainzern ausgeliehen, hatte die Eintracht im Trainingslager in Katar um die sofortige Auflösung seines Vertrages gebeten. Die Frankfurter kamen seinem Wunsch nach und einigten sich mit dem FSV über die Rückkehr.