Ingolstadt: Trainer Oral glaubt felsenfest an den Klassenerhalt

Görlitz? "Er hat Luft nach oben"

"Özcan hat einen kleinen Bonus": Ingolstadts Trainer Tomas Oral.

"Özcan hat einen kleinen Bonus": Ingolstadts Trainer Tomas Oral. picture alliance

kicker: In Ihren ersten fünf Partien gab es einen Sieg, zwei Remis und zwei Niederlagen. Wie zufrieden sind Sie mit dieser Bilanz, Herr Oral?

Tomas Oral: Wir müssen damit leben. Die Heimspiele gegen 1860 und Braunschweig haben wir unglücklich verloren. Zum Schluss haben wir beim 1:0 gegen St. Pauli und dem 1:1 in Aue unser gutes Gesicht gezeigt.

kicker: Hält das positive Gefühl auch nach dem Trainingslager an?

Oral: Auf jeden Fall. Wir haben vor der Pause die richtige Richtung eingeschlagen, nicht mehr so viele Tore zugelassen und über dem Strich in der Tabelle überwintert. Für den Kopf war das sehr wichtig.

kicker: In den fünf Partien unter Ihnen fielen nur vier Treffer. Führt der Weg zum Klassenerhalt über eine Defensivstrategie?

Oral: Kompakt zu stehen heißt ja nicht, dass wir nur defensiv agieren. Wir haben uns immer Chancen herausgespielt.

kicker: Machen die fünf Teams, die unten eng beeinanderstehen, den Abstieg unter sich aus?

Oral: Die eine oder andere Mannschaft kann immer mal hinten reinrutschen.

kicker: Was spricht für den FCI?

Oral: Wenn wir weiter so konzentriert arbeiten, bin ich überzeugt davon, dass wir den Klassenerhalt schaffen. Die Mannschaft hat vergangene Saison bewiesen, wozu sie in der Lage ist.

kicker: Verpflichten Sie nach Florian Heller und Manuel Schäffler weitere Spieler bis 31. Januar?

Oral: Wir haben einen sehr guten Kader. Wenn sich wie bei Florian Heller eine Tür öffnet, ist das möglich.

Über junge deutsche Spieler sollten wir uns immer Gedanken machen.

Tomas Oral

kicker: Kommt Dortmunds Talent Marc Hornschuh?

Oral: Namen kommentiere ich nicht. Über junge deutsche Spieler sollten wir uns als FC Ingolstadt aber immer Gedanken machen.

kicker: Mit Heller und Schäffler haben Sie die Offensive gestärkt.

Oral: Wir mussten handeln. Moritz Hartmann fällt noch aus, Caiuby hatte in Brasilien einen schweren Autounfall und Edson Buddle steht nicht mehr im Kader.

kicker: Weder Sascha Kirschstein noch Ramazan Öczan überzeugten. Haben Sie ein Torwartproblem?

Oral: Beide sind sehr gute Torleute und einer bekommt das Vertrauen. Öczan hat nach den letzten Spielen einen kleinen Bonus.

kicker: Also er.

Oral: Wie gesagt, einer wird spielen.

kicker: Müsste ein Ex-Nationalspieler wie Andreas Görlitz trotz seiner langen Leidensgeschichte nicht mehr bringen?

Oral: Sie sprechen die Verletzungen ja selbst an. Er hat aber Luft nach oben, ich erwarte von ihm, dass er alles in die Waagschale wirft.

kicker: Wie läuft die Arbeit mit Sportdirektor Thomas Linke?

Oral: Wir kennen uns, das ist ein großer Vorteil. Er weiß, wie ich ticke, und umgekehrt. Wir ticken sportlich auf einer Wellenlänge.

kicker: Sie haben als Trainer in der Kreisliga angefangen. Wie schafft man es von dort nach oben?

Oral: Es ist ein harter, langer Weg der kleinen Schritte. Und der war sehr, sehr gut für mich, da ich den Job von der Pike auf kennenlernen durfte. Interessant war, dass jede Liga von Jahr zu Jahr ihre eigenen Gesetze hatte, das war sehr lehrreich.

Interview: Frank Linkesch