Bielefeld: Nachlizenzierung ist durch

Arminia erfüllt Auflagen - Heithölter zurück

Marcus Uhlig

Gute Nachrichten von der DFL: Geschäftsführer Marcus Uhlig und die Arminia dürfen aufatmen. imago

Bielefeld hatte 2010 in höchster wirtschaftlicher Not von der DFL eine Finanzhilfe erhalten. "Wir haben damit schwarz auf weiß, dass diese Saison zunächst wirtschaftlich steht. Der Verein kommt durch die Saison, das hat der DFB bestätigt", so DSC-Geschäftsführer Marcus Uhlig gegenüber dem "Westfalen-Blatt". Ab sofort könne sich der Klub nun mit den "Planungen für die neue Saison beschäftigen".

Allerdings wollte der Geschäftsführer gegenüber dem Regionalblatt nicht bestätigen, dass die gute Nachricht zwangsläufig zur Verpflichtung von Philipp Heithölter führt. Der derzeit vereinslose Mittelfeldspieler trainierte schon seit längerem zur Probe mit. Inzwischen ist aber klar: Heithölter spielt zukünftig wieder für die Arminia. Der 29-Jährige hatte die Ostwestfalen 2005 nach zwei Jahren verlassen und anschließend für Holstein Kiel, Rot Weiss Ahlen und bis zum Ende der vergangenen Saison für den SC Paderborn gespielt.

Bielefeld startet am Samstag (14 Uhr) ins neue Jahr. Der Tabellen-14. aus Ostwestfalen muss beim VfR Aalen ran.

Heithölter kehrt zurück