Formel 1

Patrick Head - ein Pionier hört auf

Mitbegründer des Traditionsteams Williams

Patrick Head - ein Pionier hört auf

Patrick Head

Beendet seine Tätigkeit nach über 30 Jahren: Patrick Head. imago

Patrick Head war in der gemeinsamen Zeit für die Konzeption der Autos verantwortlich. Insgesamt stehen sieben Fahrer- und neun Konstrukteurs-WM-Titel sowie 113 Rennsiege für Williams zu Buche. "Das ist ein bemerkenswertes Erbe, eines das gehütet und definitiv nicht vergessen wird", resümierte Teamchef Frank Williams nach 34-jähriger Zusammenarbeit mit Head, "ich werde ihn vermissen."

Schon Ende November hatte der 65-jährige Head angekündigt, als technischer Direktor auszuscheiden. Die vergangene Saison endete für den Rennstall mit nur fünf Punkten und Platz neun mit einer Enttäuschung.

"Ich hatte sicherlich nicht vor, mein Formel-1-Engagement mit einer solchen Saison zu beenden. Aber wenn ich mir genauer ansehe, was ich tun kann, um Mike Coughlan, Mark Gillan und Jason Sommerville zu unterstützen, dann komme ich zu dem Schluss, dass es nicht ausreicht, einfach wie bisher weiterzumachen", so Head bei seiner Rücktritts-Ankündigung.

So ganz wird sich Head aber nicht aus dem Team zurückziehen. Er wird in der Fabrik im englischen Grove daran arbeiten, das Hybrid-Projekt voranzutreiben. "Das klingt vielleicht ein wenig trocken und langweilig, dabei ist das High-Tech und sehr interessant", blickte der Techniker voraus.