Türkei: Orduspor holt argentinischen Star-Trainer

Cuper macht das Dutzend voll

Hector Cuper

Auf geht's: Hector Cuper ist neuer Trainer beim türkischen Erstligisten Orduspor. imago

Orduspor belegt als Aufsteiger derzeit den 14. Platz in der SüperLig. Cuper erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014 und tritt damit die zwölfte Trainerstation seiner Karriere an, die erste in der Türkei. Die erfolgreichste Zeit erlebte der Argentinier beim FC Valencia, mit dem er zweimal ins Finale der Champions League einzog. Zum Titel reichte es jedoch nicht: 2000 unterlag er mit seiner Mannschaft Real Madrid mit 0:3, ein Jahr später verlor Valencia im Elfmeterschießen gegen Bayern München. Zuletzt coachte Cuper Racing Santander, trat dort allerdings mit einer Ausbeute von neun Punkten in 13 Spielen Ende November zurück.