Hannover: Kind sieht keine Alternative

Pyrotechnik in Augsburg: 96 lässt Verursacher zahlen

Der 96-Block beim Auswärtsspiel in Augsburg

Feuer mit Folgen: der 96-Block beim 0:0 in Augsburg. picture alliance

Beim 0:0 in Augsburg am 24. September hatte der Hannover-Anhänger Pyrotechnik entzündet und abgebrannt - nun muss er die 4000 Euro Geldstrafe, die der DFB danach gegen 96 aussprach, selbst berappen. Wie der Klub am Dienstag mitteilte, habe der Täter ein Schuldanerkenntnis und den Ausgleich der Geldstrafe unterzeichnet.

96-Präsident Martin Kind erklärte: "Dieses Vorgehen ist nach meiner Auffassung alternativlos. Wir werden auch künftig die ermittelten Täter zur Rechenschaft ziehen und vom DFB oder von der UEFA ausgesprochene Geldstrafen an die Verursacher weitergeben."