Int. Fußball

Ronaldo: "Ich liebe es, mit Mesut zu spielen"

Spanien: Real-Superstar gewinnt den Golden Shoe

Ronaldo: "Ich liebe es, mit Mesut zu spielen"

Cristiano Ronaldo (l.) mit Mesut Özil

"Mesut hat mich besser gemacht": Cristiano Ronaldo lobt Mitspieler Özil in höchsten Tönen. imago

"Ja, Mesut hat mich besser gemacht", sagt Ronaldo (26) da über seinen drei Jahre jüngeren Kollegen. "Wenn du große Spieler um dich herum hast, spielst du auch gleich stärker." Özils Übersicht sei "fantastisch": "Er kann ein Spiel lesen und weiß genau, wann er den Pass spielen muss, wann er ein Dribbling macht - das ist einfach klasse."

40 Tore in 34 Liga-Spielen - in seiner ersten Saison bei Real, als Özil also noch nicht neben ihm wirbelte, war Ronaldo noch auf 26 in 29 Spielen gekommen. Dies allein auf die Neuankunft des Ex-Bremers zurückzuführen, wäre natürlich gänzlich übertrieben. Trotzdem: Die beiden Dribbelkünstler scheinen sich gut zu verstehen. "Wir haben eine wirklich gute Bindung, und die wird immer noch besser", betont Ronaldo: "Ich liebe es, mit ihm zu spielen, er ist fantastisch."

Primera Division - Torjäger 2011/12
Messi Lionel
17
Cristiano Ronaldo
15
Higuain Gonzalo
11
Spielersteckbrief Cristiano Ronaldo

Dos Santos Aveiro Cristiano Ronaldo

Spielersteckbrief Khedira

Khedira Sami

Spielersteckbrief Özil

Özil Mesut

Wenn wir essen, sitze ich gleich neben ihnen am Tisch. Die machen ständig Witze.

Ronaldo über Özil und Khedira

Und auch außerhalb des Platzes liegt man offenbar auf einer Wellenlänge: "Wir sind richtige befreundet", sagt der Portugiese über sein Verhältnis zu Özil und Khedira, den er für "genauso wichtig" im Gefüge der "Königlichen" hält - "denn er sorgt für die Balance im Team". Beide seien "ganz lustige Typen. Wenn wir essen, sitze ich gleich neben ihnen am Tisch. Die machen ständig Witze, und wir haben echt viel Spaß."

zum Thema

"Beide", betont Ronaldo, "spielen eine sehr wichtige Rolle für uns." Der Fixpunkt des Real-Spiels ist und bleibt aber der Toptorjäger selbst. Hochüberlegen gewann er zum zweiten Mal nach 2008 (damals noch im Trikot von Manchester United) den Golden Shoe für den besten Schützen Europas. In Madrid bekam er ihn von den "European Sports Media", zu denen als eine von elf Zeitungen und Zeitschriften auch der kicker gehört.

Bleibt die Frage: Ist die 40-Tore-Marke sogar noch zu steigern? "Na ja", meint Ronaldo, "du kennst niemals deine Grenzen. Und natürlich kann ich einige wenige Sachen noch besser machen. Wenn ich glaube, ich kann alles, werde ich auch nichts mehr in meiner Karriere erreichen." Feststeht: Aktuell hat er nach elf Liga-Auftritten schon wieder 13 Treffer auf dem Konto. In der Vorsaison waren es zu diesem Zeitpunkt "nur" elf.

Cristiano Ronaldo über Sahin, Altintop, Mourinho, Ferguson - und die besondere Bedeutung von Wasser in seinem Leben: Lesen Sie das komplette Interview in der aktuellen kicker-Ausgabe!