Int. Fußball

Nach EM-Aus: Vidic und Stankovic hören auf

Serbien muss künftig auf zwei Stars verzichten

Nach EM-Aus: Vidic und Stankovic hören auf

Ein Zehner nimmt Abschied: Dejan Stankovic (re.), hier beim Duell mit dem Slowenen Armin Bacinovic.

Ein Zehner nimmt Abschied: Dejan Stankovic (re.), hier beim Duell mit dem Slowenen Armin Bacinovic. picture-alliance

Durch die Niederlage in Slowenien endeten alle Hoffnungen der Serben auf die Teilnahme an der EURO 2012. Hinter dem Gruppenersten Italien lief überraschend Estland als Zweiter ein und nimmt nun an den Play-off-Spielen teil.

Defensivmann Vidic verschoss auch noch einen Elfmeter und beschleunigte seinen Abgang von der Nationalmannschaftsbühne damit auch noch unfreiwillig. "Es ist Zeit für einen Generationswechsel, Zeit für einige ältere Spieler, sich aus dem serbischen Dress zu verabschieden", sagte der gerade einmal 29-Jährige, der bislang 56-mal für sein Heimatland aufgelaufen war.

EM-Qualifikation - Tabelle - Gruppe C
Pl. Verein Punkte
1
Italien
26
2
Estland
16
3
Serbien
15
Spielersteckbrief Stankovic
Stankovic

Stankovic Dejan

Spielersteckbrief Vidic
Vidic

Vidic Nemanja

Der vier Jahre ältere Stankovic fügte hinzu: "Ich habe sehr viele Spiele absolviert und der Nationalelf geholfen, nun ist es an der Zeit, dass ich mich auf meine Aufgaben bei Inter konzentriere." Die Partie am Dienstagabend in Maribor war Stankovics 102. Länderspieleinsatz. Damit egalisierte der Kapitän den Rekord von Savo Milosevic, der seine Laufbahn 2008 beendet hatte.