Champions League 2001/02, Vorrunde, 6. Spieltag
21:01 - 15. Spielminute

Tor 1:0
Smicer
Linksschuss
Liverpool

21:07 - 22. Spielminute

Gelbe Karte
Metzelder
Dortmund

21:15 - 30. Spielminute

Gelbe Karte
Hamann
Liverpool

22:06 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
P. Berger
für Smicer
Liverpool

22:09 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Bobic
für Oliseh
Dortmund

22:17 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Fowler
für Owen
Liverpool

22:23 - 82. Spielminute

Tor 2:0
Wright
Kopfball
Vorbereitung P. Berger
Liverpool

22:26 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Dede
Dortmund

22:26 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Redknapp
für Gerrard
Liverpool

LIV

BVB

Champions League

Dortmund verpasst Klassenziel

Vorrunde, 6. Spieltag, Gruppe B, 6. Spieltag: FC Liverpool - Borussia Dortmund 2:0 (1:0)

Dortmund verpasst Klassenziel

Interims-Coach Phil Thompson, der den etatmäßigen aber erkrankten Trainer Houllier vertritt, konnte im Gegensatz zur Partie gegen Boavista Porto (1:1) auf die Dienste von Wright, Gerrard und Owen zurückgreifen. Matthias Sammer, der Borussen-Coach hingegen, musste im Vergleich zum Auswärtssieg in Cottbus auf Leistungsträger wie Amoroso (Rot-gesperrt) und Ewerthon (noch ohne internationale Spielberechtigung) verzichten. Auch Stevic stand nicht in der Anfangsformation.


Das Spiel im Live-Ticker Die Gruppe B im Überblick


Noch waren keine fünfzehn Minuten gespielt und schon deutete sich an, dass Liverpools Formkurve derzeit nach oben zeigt: einen weiten Ball von Henchoz verlängerte Metzelder unglücklich per Kopf, Smicer fasste sich ein Herz, nahm die unfreiwillige Vorlage an der Strafraumgrenze direkt ab und ließ Lehmann im Borussen-Tor keine Chance.

Die Sammer-Elf brauchte bis zur 31. Minute, ehe sie den Rückstand verdaut hatte und in Person von Sörensen zu einer ersten Chance kam. Nach einem Querschläger von Evanilson legte Koller für den BVB-Angreifer auf, aber der setzte das Leder neben den Pfosten. Eine Möglichkeit, noch kurz vor dem Pausentee den Ausgleich zu markieren, ergab sich für Rosicky (40.), jedoch konnte Wright die Situation für seinen Schlussmann bereinigen.

Nach dem Wiederanpfiff präsentierte sich Liverpool konzentriert gegen eine Borussia, die sich kaum wirkliche Torchancen erarbeiten konnte. Im Mittelfeld ließen die "Reds" ihre Schwarz-Gelben Counterparts zwar gewähren, doch letzteren fehlten zündende Ideen, um das englische Team auszuhebeln. Möglichkeiten für den BVB ergaben sich denn auch eher zufällig: so kam beispielsweise Rosicky nach einer verunglückten Abwehr an den Ball, konnte aber nur mit einem ebenso verunglückten Schuss abschließen (71.). Das Spiel vorzeitig zu entscheiden, das war dann Sache des gut aufgelegten Wright: ein Freistoß von Berger wird von der Borussen-Abwehr ignoriert, nicht aber vom kopfballstarken Liverpooler, der keine Mühe hat, per Kopf zu vollstrecken (82.).

Eine insgesamt zu harmlose Dortmunder Mannschaft traf auf ein kompaktes und konzentriertes Team von der Insel, das weder spielerisch noch kämpferisch brillieren musste, um den BVB zu besiegen.

Spieler des Spiels

Vladimir Smicer Mittelfeld

2,5
Spielnote

3,5
Tore und Karten

1:0 Smicer (15', Linksschuss)

2:0 Wright (82', Kopfball, P. Berger)

Liverpool

Dudek 3 - Henchoz 2,5, Carragher 3, Wright 2,5 , Riise 4 - Hamann 2,5 , Gerrard 4 , Murphy 4, Smicer 2,5 - Heskey 4, Owen 4

Dortmund

Lehmann 2,5 - Wörns 2,5, S. Reuter 3, Metzelder 3,5 - Evanilson 4, Oliseh 5 , Dede 4 , Rosicky 4,5 - Sørensen 4, Ricken 4, Koller 4

Schiedsrichter-Team

Kim Milton Nielsen Dänemark

3,5
Spielinfo

Stadion

Anfield Stadium

Zuschauer

45.076 (ausverkauft)

Analyse mit Noten folgt am Mittwochabend