Hoffenheim: Nach Simunic geht ein weiterer Spieler

Tagoes "intensive Zeit" endet: Wechsel nach Bursa

Prince Tagoe (1899 Hoffenheim, jetzt Bursaspor)

Vom Kraichgau in die Süper Lig: Prince Tagoe. imago

Tagoe sah bei der TSG zuletzt kein Land, in 20 Erstligaeinsätzen erzielte er zwei Tore. Der Ghanaer traf zudem in zwei Pokalspielen für Hoffenheim einmal ins Netz. "Prince hat in Hoffenheim sicherlich eine intensive Zeit erlebt", sagte Manager Ernst Tanner. Über die Transfermodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Vermeintliche Herzprobleme bei Tagoe hatten 2009 für mächtig Wirbel um den Spieler gesorgt.

Spielersteckbrief Simunic

Simunic Josip

Spielersteckbrief Tagoe

Tagoe Prince

Spielersteckbrief Williams

Williams Daniel

Bursaspor - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.06.1963

TSG Hoffenheim - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.07.1899

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Aufregung gab es auch um Stürmer Vedad Ibisevic (27), an dem die Blackburn Rovers interessiert waren. Wegen der unklaren Rückkehr nach dessen Muskelbündelriss winkten die Engländer jedoch letztlich ab.

Ibisevic bleibt, Williams ist da. Mit dem 22-jährigen Ex-Freiburger plant Stanislawski hauptsächlich im defensiven Mittelfeld, beim SC hatte er meist hinten rechts verteidigt.

Der scheidende Simunic (271 BL-Spiele), vor zwei Jahren für sieben Millionen Euro von Hertha BSC gekommen, entschied sich derweil für Dinamo Zagreb und gegen dessen Erzrivalen Hajduk Split. 1899 versüßt dem Routinier den Abgang angeblich mit einer Million Euro, spart sich dafür das Jahresgehalt von gut drei Millionen Euro ein. Laut Tanner die "sauberste Lösung" im Fall Simunic. Der Manager galt als einer der größten Kritiker des Kroaten. Sportlich stand dieser, obwohl von den Teamkollegen geachtet, schon seit längerem im Abseits. In Zagreb darf er nun Champions League spielen. Und er wahrt seine Chancen auf eine EM-Teilnahme 2012.