FSV Frankfurt: Fragezeichen hinter Müller

Schlicke fällt mit Zehenbruch aus

Björn Schlicke

Björn Schlicke kann in den kommenden Partien nicht für den FSV Frankfurt auflaufen. imago

Schlicke setzt vorerst zwei Wochen mit dem Mannschaftstraining aus. Danach wird der bisherige Heilungsverlauf analysiert und über das weitere Vorgehen entschieden.

"Dass Björn Schlicke nun länger ausfällt, ist natürlich ein erheblicher Verlust unseres Defensivverbundes. Wir müssen nicht nur seinen sportlichen Stellenwert, sondern auch seine Präsenz als Kapitän gemeinsam auffangen", sagte FSV-Trainer Hans-Jürgen Boysen auf der Vereinswebsite.

Neben Schlicke droht auch Mittelfeldspieler Sven Müller für die kommende Zweitligapartie der Frankfurter am Samstag beim Karlsruher SC auszufallen. Er zog sich eine Zerrung und einen Bluterguss in der rechten Wade zu und musste am Montag ebenfalls behandelt werden. Wie lange er pausieren muss, steht noch nicht fest.