Bundesliga

Auch wenn's zwickt: Obasi zaubert und bezaubert

Hoffenheim: Neustart für den Nigerianer - Neuer Stadionname

Auch wenn's zwickt: Obasi zaubert und bezaubert

Voller Angriffslust und Selbstbewusstsein: Hoffenheims "Neuer" Chinedu Obasi.

Voller Angriffslust und Selbstbewusstsein: Hoffenheims "Neuer" Chinedu Obasi. picture-alliance

Während des Hoffenheimer Trainingslagers wurde in Linz extra nochmals geröntgt, damit auch Obasi selber sehen konnte, wie alles zusammengewachsen ist. "Die Ärzte sagten, okay, es tut weh, aber es kann nichts mehr passieren. Das war wichtig für den Kopf", meint der 25-Jährige. Um die Hemmschwelle weiter abzubauen, will er nun verstärkt mit dem Teampsychologen Jan Mayer arbeiten. "Ich bin ein Kämpfer! Das wird schon wieder."

Auf dem Platz ist Obasi längst voll zugange. Mit zirkusreifen Tricks, flinken Dribblings und seinem technisch edlen Abschluss lässt er Kollegen wie Beobachter staunen. Nach einem fast komplett verlorenen Jahr mit nur fünf Einsätzen und zusammen 132 Spielminuten (kein Tor) will er auf dem rechten Flügel wieder wirbeln wie zu Hoffenheims seligen Zeiten. Diesmal jedoch nicht als Pendant zu Demba Ba (26), sondern gemeinsam mit Linksaußen Ryan Babel (24).

TSG Hoffenheim - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.07.1899

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Stanislawski: "Babel und Obasi können aus dieser Mannschaft herausragen"

Mit dem Holländer soll Obasi wie früher Vedad Ibisevic (26) füttern - und auch selbst die entscheidenden Momente suchen. "Babel und Obasi können aus dieser Mannschaft herausragen", glaubt Coach Holger Stanislawski. Doch sie wissen auch in Hoffenheim, dass es nach fast einem Jahr Pause Rückschläge geben dürfte. "Mal sehen, wie Edu auf die Belastungen reagiert, wenn er ein paar mal Bundesliga gespielt hat", sagt Manager Ernst Tanner.

Mit Peniel Mlapa (20) sowie Roberto Firmino (19) gibt es außerdem zwei weitere fähige Kandidaten für den rechten Außenposten. "Die Konkurrenz ist nicht das Problem. Ich muss fit sein, dann weiß ich, was ich kann", erklärt Obasi selbstbewusst. Knowledge Musona (19) jedenfalls wird ihm anfangs kaum den Stammplatz streitig machen. Der kleine Außenstürmer der Kaizer Chiefs aus Südafrika hinterließ im Probetraining einen ordentlichen Eindruck und soll für rund 1,5 Millionen Euro gekauft werden. Offen ist aber, ob Musona sofort nach Hoffenheim kommt oder noch einige Monate nach Südafrika verliehen wird.

Neuer Stadionname: 1899 vollzieht den Energiewechsel

Die TSG hat den Namen ihres Stadions an einen Photovoltaik-Dienstleiter (Wirsol) verkauft, künftig lautet die offizielle Bezeichnung "WIRSOL Rhein-Neckar-Arena". Die Kraichgauer werben auf ihrem Trikot bereits für ein Solar-Unternehmen (Suntech). Der Stadiondeal läuft zunächst über drei Jahre.

Martin Gruener

Die neue Arbeitskleidung der Bundesligisten