Int. Fußball

Skibbe ist klar mit Eskisehirspor

Türkei: Fener und Trabzon für UEFA-Wettbewerbe gemeldet

Skibbe ist klar mit Eskisehirspor

Michael Skibbe

Kehrt trotz Manipulationsskandal in die Türkei zurück: Michael Skibbe hat wieder einen Job. Getty Images

Daher soll die neue Saison wie geplant am 5. August beginnen, daher wurden die verdächtigen Klubs wie Meister Fenerbahce und Vize Trabzonspor für die Champions League gemeldet!

Eine Entscheidung, die bei Verbandspräsident Mehmet Ali Aydinlar zumindest für Bauchschmerzen gesorgt haben dürfte. Die UEFA setzt bei der Meldung für die internationalen Wettbewerbe voraus, dass die Klubs nicht in Spielmanipulationen verwickelt sind.

Die Realität bei Meister Fener sieht wohl anders aus. Aufgrund der Inhaftierung von Yildirim und weiteren Funktionären ist kaum damit zu rechnen, dass der Klub den Prozess schadlos übersteht. Gerüchten zufolge soll Aziz Yildirim, gar seinen Rücktritt verkünden, sollte das Gericht sein Freilassungsgesuch gegen Kaution zurückweisen. Besser soll es für Trabzonspor aussehen.

zum Thema

Doch die Ungewissheit bleibt. Sollten Offizielle von einem der beiden Klubs für schuldig befunden werden, wird die UEFA aktiv. Sie kann die Klubs nachträglich vom UEFA-Wettbewerb ausschließen, sollte sich herausstellen, dass sich ein Verein durch manipulierte Spiele qualifiziert hat.

Skibbe kehrt in die Türkei zurück

Inzwischen sorgte der Skandal für Konsequenzen. Bei Besiktas trat der im Skandal involvierte Trainer Tayfur Havutcu zurück. Eskisehirspor löste den Vertrag mit dem inhaftierten Trainer Bülent Uygun. Als neuer Coach ist man sich mit Michael Skibbe (45, zuletzt Frankfurt) einig. "Die Ziele und Prinzipien unseres Vereins stimmen exakt mit den Ideen von Michael Skibbe überein", sagte Präsident Halil Ünal. Skibbe hatte zuvor neben der Eintracht unter anderem Bayer Leverkusen und Galatasaray Istanbul trainiert.