Real: Garay soll zu Benfica wechseln

Trainingsfaul mit Erfolg: "Königlicher" Coentrao

Cristiano Ronaldo, Fabio Coentrao (re.)

Sitzen künftig nicht nur auf Nationalelfebene in einem Boot: Portugals Fußball-Stars Cristiano Ronaldo und Fabio Coentrao (re.). picture-alliance

Um 13.55 Uhr betrat Außenverteidiger Coentrao das Bernabeustadion, um nach dem medizinischen Check einen Sechsjahresvertrag zu unterzeichnen. Am Nachmittag wurde der Wechsel dann offiziell bekanntgegeben. Damit hat Real Madrid schon vier portugiesische Nationalspieler in seinem Aufgebot. Neben dem Torschützenkönig der Primera División und absoluten Topstar seines Heimatlandes, Cristiano Ronaldo, spielen auch die Defensivakteure Pepe und Ricardo Carvalho für die "Königlichen".

Neben der 30-Millionen-Euro-Ablöse, die per Ausstiegsklausel festgelegt gewesen war, gehört Medienberichten von der iberischen Halbinsel zufolge offenbar auch Real-Profi Ezequiel Garay (Argentinien) zum Deal dazu. Der Abwehrmann lief in der vergangenen Spielzeit nur sporadisch für Real auf (5 Liga-, 1 CL-Einsatz). Zuletzt war auch über Royston Drenthe (Niederlande) spekuliert worden, der nun jedoch offenbar nicht Bestandteil des Wechsels ist.

Trainersteckbrief Mourinho

Mourinho José

vereinslos

Portugal

Trainersteckbrief
Spielersteckbrief Fabio Coentrao

da Silva Coentrao Fabio Alexandre

vereinslos

Portugal

Spielerprofil
Vereinsdaten Real Madrid

Gründungsdatum06.03.1902

VereinsfarbenWeiß-Blau

Anschrift Real Madrid Club de Fútbol
Avenida Concha Espina, 1
28036 Madrid
E-Mail: oas@corp.realmadrid.com

Internetwww.realmadrid.com/

Vereinsinfo
Vereinsdaten Benfica Lissabon

Gründungsdatum28.02.1904

VereinsfarbenRot-Weiß

Anschrift Sport Lisboa e Benfica
Avenida General Norton de Matos
1500-313 Lisboa
E-Mail: linhabenfica@slbenfica.pt

Internetwww.slbenfica.pt/

Vereinsinfo

Kein Platz mehr für Drenthe

Drenthe war zuletzt an Hercules Alicante ausgeliehen. Der Exzentriker, der gerne zu schnell mit schnellen Autos unterwegs ist, hinterließ auf dem Rasen keinen guten Eindruck. Hercules-Trainer Miroslav Djukic soll sich nach dem Abstieg bei allen Spielern bedankt haben - "bis auf einen", Klubchef Valentin Botella gab Drenthe gar die Schuld am Niedergang in die Zweitklassigkeit.

Bei Real wird sicher kein Platz mehr sein für Drenthe, Trainer José Mourinho hat Spieler ganz anderen Kalibers in seiner Auswahl. Nun auch Coentrao, der neben Ronaldo als bester Spieler der "Selecção" gilt und an dem in der Vergangenheit auch Bayern München und zuletzt der FC Chelsea Interesse gezeigt hatten. Der Sechsjahresvertrag in Madrid soll ihm 2,4 Millionen Euro pro Saison einbringen, wohl viermal soviel wie beim durch Porto entthronten Meister Benfica.

Linksverteidiger Coentrao, der mit Lissabon im Europa-League-Halbfinale am Ligarivalen Braga gescheitert war und danach bittere Tränen vergoss, ist nach Nuri Sahin (Borussia Dortmund), Hamit Altintop (Bayern München), Raphael Varane (RC Lens) und Rückkehrer José Callejon (Espanyol Barcelona) der fünfte Neue im Bernabeustadion für die kommende Runde, in der die "Königlichen" den 32. Meistertitel anstreben. Seit der Saison 2007/08 hatten die Madrilenen, die in diesem Sommer insgesamt schon 55 Millionen Euro in neue Spieler investierten, jeweils dem Erzrivalen FC Barcelona den Vortritt lassen müssen. In der Vorsaison gelang immerhin der Sieg in der Copa del Rey.

Falcao ersetzt Aguero