3. Liga

"Neuanfang" mit Schwarz und Heidrich

Wacker Burghausen verstärkt sich im Mittelfeld

"Neuanfang" mit Schwarz und Heidrich

Matthias Heidrich

Soll das Team mit seiner Erfahrung führen: Matthias Heidrich wechselt von Osnabrück nach Burghausen. imago

Die sportliche Umgestaltung läuft, langsam bekommt die Mannschaft vom neuen Wacker-Coach Rudi Bommer ein Gesicht. Um in der kommenden Drittligaspielzeit aber ein Szenario wie in der vergangenen Saison zu vermeiden, steht noch viel Arbeit ins Haus: So sind Schwarz und Heidrich nach Josef Cinar (Eintracht Trier) erst die Neuzugänge zwei und drei.

Heiko Schwarz soll den Konkurrenzkampf im zentralen Mittelfeld erhöhen, ist aber variabel einsetzbar. Der 21-Jährige absolvierte in der vergangenen Spielzeit für die Reserve von Energie Cottbus 22 Einsätze in der Regionalliga Nord und erzielte dabei fünf Treffer. Der 1,83 Meter große Mittelfeldspieler, der seit 1996 an der Lausitz weilte, kann zudem fünf Zweitligaspiele für Energie vorweisen.

Trainersteckbrief Bommer
Bommer

Bommer Rudolf

Spielersteckbrief Heidrich
Heidrich

Heidrich Matthias

Spielersteckbrief H. Schwarz
H. Schwarz

Schwarz Heiko

Matthias Heidrich vom VfL Osnabrück ist in den Planungen von Bommer ebenfalls für das Mittelfeld vorgesehen, soll aber eine defensivere Rolle als Schwarz einnehmen. In der letzten Saison absolvierte der 33-Jährige 20 Partien in Liga zwei, erzielte dabei vier Tore und gab eine Torvorlage. Sein kicker-Notenschnitt betrug 3,47. Insgesamt bestritt Heidrich, seitdem er 2007 nach Osnabrück gewechselt war, 110 Ligaspiele (12 Tore, neun Assists).

Zum Thema

Vor seinem Engagement in Osnabrück hatte Heidrich zudem bei Alemannia Aachen (2005 bis 2007) und Erzgebirge Aue (2000 bis 2005) unter Vertrag gestanden. Durch seine Erfahrung kommt dem Defensivspieler eine wichtige Rolle im Kader von Burghausen zu. "Mit seinen 33 Jahren ist Heidrich ein gestandener Spieler, der die jungen Spieler führen kann", hofft Bommer.

Für Präsident Steindl ist die Kaderplanung mit den zwei Transfers noch lange nicht abgeschlossen: "Wir prüfen derzeit einige Optionen und stehen mit potenziellen Kandidaten in Verbindung. Einige davon werden demnächst in Burghausen zum Probetraining erwartet. Danach wissen wir sicher mehr."