Regionalliga

Windeck zieht zurück, Fortuna Köln steigt auf

Bestätigung vom DFB bis zum 15. Juni

Windeck zieht zurück, Fortuna Köln steigt auf

Fans von Fortuna Köln

Aufstieg mit Verspätung: Fortuna Köln ist wieder viertklassig. imago

Der Abteilungsleiter Fußball bei der Germania, Norbert Fröhlich, bestätigte die Entwicklung dem WDR-Videotext. Demnach zieht sich Windeck trotz der dritten DFB-Pokal-Qualifikation in Folge aus wirtschaftlichen Gründen sogar aus der NRW-Liga zurück. Nachdem Klub-Mäzen Franz Josef Wernze angekündigt hatte, sein finanzielles Engagement auf den Fusions-Verein und NRW-Liga-Aufsteiger Viktoria Köln konzentrieren zu wollen, waren bereits zahlreiche Spieler sowie Trainer Heiko Scholz von Germania zu Viktoria gewechselt. Deshalb werden die Windecker am Samstag bei der Auslosung der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde faktisch als Sechstligist im Topf sein. 2009 (0:4 gegen Schalke 04) und 2010 (0:4 gegen den FC Bayern) hatte Germania im Pokal bereits für Aufsehen gesorgt. Die Fortuna hatte in der abgelaufenen NRW-Saison Platz zwei hinter Meister Rot-Weiss Essen knapp an die Blau-Weißen abtreten müssen - und darf sich nun doch auf die Rückkehr in die Viertklassigkeit freuen. 2002 war der Kölner Kultklub nach der Pleite des langjährigen Präsidenten und Mäzens Jean Löring aus der Regionalliga Nord (damals 3. Liga) abgestiegen und aufgrund der finanziellen Engpässe 2005 bis in die Verbandsliga durchgereicht worden.

Fortuna Köln - Vereinsdaten

Gründungsdatum

21.02.1948

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Germania Windeck - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.07.2009

Vereinsfarben

Blau-Weiß