3. Liga

Cinar soll die Wacker-Defensive stabilisieren

Burghausen: Vertrag mit Knappmann aufgelöst

Cinar soll die Wacker-Defensive stabilisieren

Josef Cinar

Der Kapitän geht von Bord: Triers Innenverteidiger Josef Cinar schließt sich Wacker Burghausen an. imago

Mit 66 Gegentreffern hatte Burghausen die zweitschlechteste Abwehr der vergangenen Drittliga-Saison. Nur Rot-Weiss Ahlen ließ mehr Tore zu (69). Der Verein arbeitet deshalb daran, die löchrige Verteidigung zu stopfen. Dabei soll ein Neuzugang helfen.

Mit Josef Cinar kommt ein bulliger Innenverteidiger (1,94 Meter groß, 91 Kilogramm schwer) an die Salzach. Der 27-Jährige stand zuletzt bei Eintracht Trier unter Vertrag. 29-mal lief der Kapitän beim Regionalligisten auf (ein Tor) und belegte mit seiner Mannschaft den zweiten Platz.

"Dort hat er uns nicht nur durch seine Leistungen überzeugt, sondern ist uns als Führungsspieler besonders positiv aufgefallen", sagte Wacker-Geschäftsführer Florian Hahn, "daher sind wir davon überzeugt, dass Josef unserer Hintermannschaft neue Stabilität verleihen wird."

Cinar unterschrieb einen Zweijahresvertrag mit einer Option auf eine weitere Spielzeit. Der Transfer war ablösefrei.

Knappmann verlässt Burghausen

Die Wege von Angreifer Christian Knappmann und dem SVW werden sich dagegen trennen. Der Vertrag mit dem 30-Jährigen wird im beidseitigen Einvernehmen zum 30. Juni 2011 aufgelöst. Knappmann, der erst im Winter von Rot Weiss Ahlen gekommen ist, absolvierte für Burghausen 19 Spiele und erzielte dabei fünf Tore.