Sandhausen: Sieben Spiele ohne Niederlage

Schulz: Wächter von Fort Knox

Sandhausens Verteidiger Daniel Schulz

Hat großen Anteil an der neuen Defensivstärke: Sandhausens Verteidiger Daniel Schulz imago

Inzwischen wird die Defensive mit Fort Knox verglichen.

Der neue Trainer Gerd Dais hat Torwarttrainer Daniel Ischdonat zwischen die Pfosten beordert, dem man seine 34 Jahre nicht anmerkt - allenfalls durch seine Ruhe und Routine. Wichtiger noch war die Umstellung des Systems: Kristjan Glibo wurde als Staubsauger zwischen Viererabwehr und Vierermittelfeld postiert, dafür der letztjährige Toptorjäger Regis Dorn geopfert.

"Die Mannschaft hat erkannt, dass man defensiv kompakt stehen muss", sagt Dais. Glibo: "In der Vorrunde haben wir zu sehr fantasiert, wie wir spielen sollen und die Basis vergessen." Dazu ist die Elf eingespielt. Innenverteidiger Daniel Schulz verlor im Sommer erst Kapitänsbinde, dann Stammplatz. Jetzt hat er Spielpraxis, ist neben Marco Pischorn der Wächter von Fort Knox.

Claus Weber