2. Bundesliga

Keine Frankfurter Zange für Funkel

Bochum: Ümit Korkmaz muss passen

Keine Frankfurter Zange für Funkel

Friedhelm Funkel

Muss umbauen: Bochums Trainer Friedhelm Funkel. imago

Korkmaz links, Azaouagh rechts, beide dribbelstark, beide dank individueller Klasse in der Lage, auch gegen defensiv starke Gegner eine entscheidende Wendung herbeizuführen - das ist mittlerweile eine wichtige Bochumer Waffe.

Wie beim letzten Auswärtsspiel in Aachen (3:1), als zunächst Azaouagh auf Zuspiel von Korkmaz zum 1:0 traf; anschließend brachte das Zusammenspiel der beiden Flügelleute auch noch den zweiten VfL-Treffer.

Und zuletzt gegen Cottbus legte wieder Korkmaz zum Tor des Tages durch Giovanni Federico (30) auf, doch jetzt muss Friedhelm Funkel (57) umbauen. Links könnte Zlatko Dedic (26) zum Zuge kommen, auch Mahir Saglik (28) oder Federico könnten eine Chance erhalten, allerdings eher auf der rechten Seite; dann würde der vielseitige Azaouagh nach links rücken.

Bei weiteren Offensiv-Optionen braucht Funkel Geduld: Während Stürmer Mirkan Aydin (23, Leistenzerrung) in Frankfurt wieder zum Kader gehört, soll Paul Freier (31), der sich beim Rückrundenstart in München einen Innenbandriss zugezogen hatte, am Freitag im Regionalligateam gegen Trier Spielpraxis sammeln.

Oliver Bitter